Folge 018 Von Gleisbauzügen und Streckenläufern

AUTOR/IN

In dieser Folge zeigen wir zwei weitere Filmausschnitten aus dem Jahr 1973, die im Nachmittagsprogramm der ARD als vierteilige Serie über die Welt der Eisenbahn gelaufen sind. (Länge: 19 Minuten)

Ein Gleisbauzug, der 350 Meter Gleise in einer Stunde erneuern kann: Die alten Schienen werden angehoben und die Schwellen herausgerissen. In der Gleislücke fährt der Zug auf Raupen weiter, und neue Schwellen und Gleise werden verlegt und fertigmontiert.

Heute gibt es den Beruf des Streckenläufers bei der Bahn nicht mehr.

(Dies wird die überarbeitete Fassung. Hierzu gibt es noch einen alten, nicht überarbeiteten Film. Die Folge 035.)

AUTOR/IN
STAND