STAND

Folge 864 Kohlegebiet Lausitz

Die orange Gleisrückmaschine bereitet die Schienenanlage für den Abraumbagger im Hintergrund vor. Auch er bewegt sich auf Gleisen. (Foto: SWR, Grit Merten)
Die orange Gleisrückmaschine bereitet die Schienenanlage für den Abraumbagger im Hintergrund vor. Auch er bewegt sich auf Gleisen. Grit Merten
Zeitweise arbeitet die 500 Meter lange Förderbrücke Tag und Nacht um den Abraum von einem Teil des Tagebaus zum anderen zu befördern. Erst dann können die Kohlebagger das "braune Gold" abbauen. Grit Merten
Ende des Jahres wird der letzte Kohlezug auf rückbaren Gleisen direkt in der Talsohle des Tagebaus Cottbus Nord verlassen. Grit Merten
Im Film besuchen wir auch das Energie-Museum Knappenrode über die Geschichte der Kohleförderung. Grit Merten
Im Rahmen der Rekultivierung entstand sogar ein Weinberg. Grit Merten
Irgendwann werden hier die Wellen der Cottbuser Ostsee an den Strand rollen. Grit Merten
Renaturierung ist ein wichtiges Thema beim Kohleabbau. Besonders die Grundwasserabsenkung ist ein schwerwiegendes Problem. Grit Merten
Sandfall Grit Merten
Viele Dörfer und Gemeinden mussten den Abraumbaggern in den letzten Jahrzehnten weichen. Grit Merten
STAND
AUTOR/IN