STAND

Folge 335 Bilder zum Kuckucksbähnel

Im Eisenbahnmuseum sind bunte Oldtimer zu sehen. (Foto: SWR, SWR - Hagen von Ortloff)
Im Eisenbahnmuseum sind bunte Oldtimer zu sehen. SWR - Hagen von Ortloff
Eine Sammlung unterschiedlichster Signalanlagen SWR - Hagen von Ortloff
Die 420 PS-starke Speyerbach. Die Lok ist Baujahr 1904 , gehört seit 73 der DGEG und fuhr unter der Bezeichnung "Walsum 5" für das Museum Bochum-Dahlhausen.1985 kam sie nach Neustadt und ist seitdem unter dem Namen "Speyerbach“ fester Bestandteil des Kuckucksbähnel. SWR - Hagen von Ortloff
In Neustadt gibt es das Eisenbahnmuseum, das in einem der ältesten Bahngebäude Deutschlands, dem ehemaligen Pfalzbahn-Lokschuppen beheimatet ist. SWR - Hagen von Ortloff
Die Innenansicht des Kuckucksbähnel SWR - Hagen von Ortloff
Die Innenansicht des Kuckucksbähnel SWR - Hagen von Ortloff
Seit Bestehen der Bahn an bis Ende der 30er Jahre verkehrten im Personenverkehr werktags vier Züge zwischen Lambrecht - Elmstein, sonntags waren es sogar fünf, aufgrund der vielen Ausflügler in den Pfälzer Wald. SWR - Hagen von Ortloff
Kuckucksbähnel: Die preußische T 3, dahinter die fahrbare Museumsschänke, ein 4-teiliger historischer Wagenpark aus der Pfalzbahnzeit. SWR - Hagen von Ortloff
In dem Wagen ein begeistertes Publikum und gutgelauntes Personal. Der Zug ins Kuckuckstal ist gut besetzt. SWR - Hagen von Ortloff
Hoch über der Station Erfenstein ragt das markante Wahrzeichen des romantischen Tals, die Burg Spangenberg. Sie stammt vermutlich aus dem 11. Jahrhundert und gehörte lange Zeit zum Hochstift Speyer. SWR - Hagen von Ortloff
Nach dem Krieg läutete der aufkommende Individualverkehr, wie überall, das langsame Ende der DB-Nebenstrecke ein. Ohne die Neustädter Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte hätte die Strecke traurig geendet. Seit 1984 ist das Kuckucksbähnel Museumsbahn und begeistert die ältere wie die jüngere Generation. SWR - Hagen von Ortloff
STAND
AUTOR/IN