STAND

Folge 793 Die Renaissance des Bundenthalers

Bundenthaler (Foto: SWR)
Jeden Mittwoch, Samstag, Sonntag und Feiertag fährt der „Felsenland-Express“ vom Gleis 101 in Karlsruhe ab.
Der Triebwagen VT 452, Baujahr 1959, von der Esslinger Maschinenfabrik, auch kurz Esslinger genannt, ist das letzte fahrbereite Original
Sogar aufs Dach stieg der SWR-Kameramann, um den Bundenthaler vor der Kulisse des Jungfernsprungs gut ins Bild zu setzen.
Der sogenannte SKL im Einsatz zur Streckenkontrolle. Ein vielseitiges Gerät zur Instandhaltung der Wieslauterbahn ist der SKL (Schwerkraft-Kleinwagen), ein Werkstattwagen mit Anhänger Bagger in knallgelber Farbe.
Schauspielerin Michelle Brubach aus Rumbach stellt die Flucht-Szene der Jungernsprung-Sage nach.
Kameramann Christoph Sch. filmt den Blick der Jungfrau kurz vor dem Sprung.
So mag es ausgesehen haben, als die bedrohte Köhlerstochter vor hunderten von Jahren in ihrer Not vom Felsen gesprungen ist.
Eine Dampflokomotive von Skoda aus Tschechien schmückt seit über 20 Jahren den Bahnhof Bundenthal-Rumbach, die Endstation der Wieslauterbahn.
Der „Bundenthaler“, der aus Mannheim über Ludwigshafen, Neustadt und Landau in den Pfälzer Wald fährt, ist heute ein moderner Regio-Triebwagen der Bahn.
STAND
AUTOR/IN