Folge 1048

Winter im Waadtland – Zahnradbahn in den Schnee

STAND
Bahnhof Bex: Wer von der Simplonlinie kommend in den Schnee will, muss in Bex in die Bex-Villars-Bretaye-Bahn umsteigen. (Foto: SWR, Alexander Schweitzer)
Bahnhof Bex: Wer von der Simplonlinie kommend in den Schnee will, muss in Bex in die Bex-Villars-Bretaye-Bahn umsteigen. Alexander Schweitzer
Schichtbeginn 4.30 Uhr: Die Weichen an der Zahnstange werden von Hand vom Schnee befreit. Alexander Schweitzer
Morgendliche Schneeräumung zwischen Villars und Col de Bretaye. Auch bei geringem Schneefall rückt der Räumtrupp aus und beseitigt Schnee an Gleis und Bahnsteig. Alexander Schweitzer
Restaurant mit Bahnanschluss am Col de Soud. Hier gibt es leckere Rösti. Alexander Schweitzer
Am Col de Soud: BVB-Zug kreuzt „Müllzug“. Im Winter ist die Bahn das einzige Transportmittel nach oben. Auch die Müllcontainer werden mit der Bahn abtransportiert. Alexander Schweitzer
Auf dem zweiten Zahnstangenabschnitt zwischen Villars und Col de Bretaye. Alexander Schweitzer
Zwischen Villars-sur-Ollon und Col de Bretaye beträgt die Steigung immerhin noch 170 Promille. Alexander Schweitzer
Stopp am Col de Soud. Die Haltestelle wird auch gern von Skifahrern genutzt, die von hier wieder hinauf zum Col de Bretaye fahren – die Zahnradbahn hat hier auch die Funktion eines Skilifts. Alexander Schweitzer
Hinter Bévieux beginnt der erste Zahnstangenabschnitt: Steigung 200 Promille. Alexander Schweitzer
Col de Bretaye auf 1.808 Meter: Endstation der Bex-Villars-Bretaye-Bahn, BVB. Alexander Schweitzer
Bergwelt vom Skigebiet Gryon-Villars – die Waadtländer Alpen zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Alexander Schweitzer
Die Bex-Villars-Bretaye-Bahn beim Aufstieg nach Gryon – hier noch ohne Schnee. Alexander Schweitzer

Vom unteren Rhônetal hinauf in den Winter – mit der Bex-Villars-Bretaye-Bahn in die verschneiten Waadtländer Alpen. Ein Panorama-Erlebnis mit der Zahnradbahn.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen