STAND
AUTOR/IN

Bis heute bildet der deutsche Bahnhof auf Schweizer Boden ein einmaliges Kuriosum in der deutschen Eisenbahngeschichte. Ausserdem hat ein Museumsverein von der DB einen alten Mitropa-Speisewagen bekommen und wird diesen bald in ihren Museumszügen einsetzen.

Der Badische Bahnhof zu Basel (Foto: SWR, Frieder Kümmerer)
Der Badische Bahnhof zu Basel Frieder Kümmerer Bild in Detailansicht öffnen
Das Team von Eisenbahn-Romantik bei der Arbeit in unmittelbarer Nähe vom Badischen Bahnhof in Basel. Bild in Detailansicht öffnen

Den Badischen Bahnhof zu Basel kennen viele Zugreisende. Nicht zuletzt deshalb, weil er für Süddeutschland ein wichtiger Umsteigebahnhof ist. Dabei liegt der Badische Bahnhof schon in der Schweiz. Den Grund dafür findet man in den Geschichtsbüchern des 19 Jahrhunderts. Bis heute bildet der deutsche Bahnhof auf Schweizer Boden ein einmaliges Kuriosum in der deutschen Eisenbahngeschichte. Einst als Verbindungsbahnhof Richtung Bodensee gebaut, dann der Anschluss an das Schweizer Bahnnetz und an den Gotthard-Tunnel. Heute ist der Bahnhof ein moderner Verkehrsknotenpunkt, ein Internationaler, Nationaler und Regionaler Bahnhof. Und: Anlaufpunkt der Basler S-Bahn und dem Trinationalen S-Bahn-Netz, das auf wenigen Kilometern die Länder Deutschland, Schweiz und Frankreich miteinander verbindet.

Hier wartet der Speisewagen auf seinen Abtransport. (Foto: SWR)
Hier wartet der Speisewagen auf seinen Abtransport. Bild in Detailansicht öffnen
Der top erhaltene Mitropa-Speisewagen von innen. Bild in Detailansicht öffnen
Der Speisewagen wird von einer alten E-Lok, Baureihe 194, durch den Schwarzwald gezogen. Bild in Detailansicht öffnen

Ein Speisewagen auf großer Tour - das ist nichts Ungewöhnliches, dazu sind sie da, aber wenn der Speisewagen erst von einem Sockel geholt werden muss und dann mit einer alten E-Lok, Baureihe 194, durch den Schwarzwald gezogen wird, ist das sehr ungewöhnlich. Der Museumsverein Drei Seen Bahn hat von der Deutschen Bahn einen alten Mitropa-Speisewagen bekommen und wird diesen bald in ihren Museumszügen einsetzen. Eisenbahn-Romantik war dabei, als der alte Schürzenwagen aus den dreißiger Jahren in den Schwarzwald gebracht worden ist.

(ESD: 19.02.2021)

STAND
AUTOR/IN