90 Minuten Dampfreise durch den wilden Südwesten

AUTOR/IN

Der zwanzigste Geburtstag von Eisenbahn-Romantik ist ein passender Anlass, um viele Regionen des SWR-Sendegebietes zu besuchen.

Dauer
Brohltalbahn (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Brohltalbahn SWR - Wolfgang Drichelt

Sechs Tage lang geht es durch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland, dabei werden fast 2.500 Kilometer zurückgelegt.

Sonderzug in Siershahn (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
In Siershahn SWR - Wolfgang Drichelt

Eine Reise unter Volldampf, schließlich sind insgesamt 13 Dampflokomotiven im Einsatz.
Es ist eine einmalige Fahrt, bei der sich neben den architektonischen und landschaftlichen Attraktionen der Bundesländer vor allem die Eisenbahn von ihrer schönsten Seite zeigt.

Dampflok 01 509 (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Dampflok 01 509 SWR - Wolfgang Drichelt

Bei traumhaftem Wetter stehen 250 Eisenbahn-Freunde und unsere Kamerateams unter Volldampf.

Dampflok 26 (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Dampflok 26 in Merzig SWR - Wolfgang Drichelt

Die Reise beginnt in Karlsruhe, geht über die Mittelrheinstrecke zur Brohltalbahn, auch Vulkan Express genannt, über die Westerwaldbahnen nach Gerolstein und zu den Museums-Eisenbahn Merzig-Losheim und zum Kuckucksbähnel.

Kuckucksbähnel in Elmstein (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Kuckucksbähnel in Elmstein SWR - Wolfgang Drichelt

Von Neustadt/ Weinstraße aus durch das Rheintal nach Weil am Rhein.

Von dort aus auf die wohl schönste Museums-Eisenbahn Deutschlands, die Sauschwänzlebahn.
Am Boldensee entlang fahren wir zum "Öchsle", der Museumsbahn Warthausen-Ochsenhausen.

Auf der "Schäbsche Eisebahne" - trulla, trulla, trullala …, auf Normalspur, aber auch auf meterspurigen Gleisen, geht es nach Schorndorf zur Schwäbischen Waldbahn. Über Crailsheim, Stuttgart und Tübingen fahren wir nach Horb, um dann mit einem anderen Teil der Schwarzwaldbahn nach Offenburg zu kommen.

Über die Rheintalbahn beschließen wir unsere Sonderfahrt, die in Karlsruhe/Ettlingen mit einer zünftigen Feier endet.

AUTOR/IN
STAND