STAND
EIN FILM VON

5. Dezember 1961. Um 19.33 Uhr setzt sich "Sputnik", der Vorortzug von Oranienburg nach Falkensee in Bewegung.

Lokführer auf diesem Zug ist Harry Deterling. Was kaum einer weiß: Zwischen der DDR und Westberlin gibt es auch nach dem Mauerbau noch kleine Schlupflöcher. Deterling plant ein kühnes Unterfangen: Zusammen mit seiner Familie, Freunden und Bekannten will er nach West Berlin fliehen. Mit dem Zug. Ein spannendes Stück deutsch deutscher Geschichte. 40 Jahre später rekonstruiert Alexander Schweitzer diese einzigartige Flucht. Dieses Thema wurde bisher im deutschen Fernsehen noch nicht dokumentarisch aufgearbeitet.

(ESD: 29.03.2002)

STAND
EIN FILM VON