Folge 856 XL

Mit dem Zug von New Orleans nach New York

Stand
AUTOR/IN
Andreas Stirl
Frank Rinnelt

Unsere Reise führt vom Süden der Vereinigten Staaten in den Nordosten. Orte die Geschichte geschrieben haben, werden durchfahren, wie Birmingham, ehemalige "Hauptstadt der Rassentrennung", oder Appomattox, wo der Civil War beendet wurde. Hauptfigur unseres Amerika-Abenteuers ist allerdings ein Zug, Er heißt "Crescent", "Halbmond"...

Der Zug "Crescent", gezogen von einer E-Lok nördlich von Washington D.C.
Der Zug "Crescent", gezogen von einer E-Lok nördlich von Washington D.C.


Der Film bringt Hurrikan "Katrina" noch einmal in Erinnerung und zeigt, wie die Einwohner von New Orleans mit der Naturkatastrophe fertig geworden sind.

In West Virginia folgen wir den Spuren einer Waldeisenbahn, die heute Touristen durch eine idyllische Umgebung kutschiert, in der früher Waldarbeiter ein hartes Brot zu kauen hatten. 

Auf der Strecke liegt Meridian, der Ort, in dem Countrysänger Jimmie Rodgers zur Welt kam. Er wurde in den 1920er Jahren einer der ersten Popstars in den USA, zuvor arbeite er jahrelang als Bremser bei der Eisenbahn.

Der Zug "Crescent" auf der Brücke durch den Lake Pontchartrain nördlich von New Orleans
Der Zug "Crescent" auf der Brücke durch den Lake Pontchartrain nördlich von New Orleans

Hauptfigur unseres Amerika-Abenteuers ist allerdings ein Zug, Er heißt "Crescent", "Halbmond". So wird auch New Orleans wegen seiner Lage am Mississippi genannt. "The Crescent City".

(arte ESD 29.07.2015)

Stand
AUTOR/IN
Andreas Stirl
Frank Rinnelt