STAND
AUTOR/IN
Alexander Schweitzer (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)

Unser erster Beitrag führt uns auf die Madonnenlandbahn. Wir fahren von Miltenberg nach Amorbach im Odenwald. Dort beginnt der Aufstieg nach Walldürn. Endpunkt ist Seckach an der S-Bahn nach Heidelberg. Vor uns liegen gut 40 Kilometer Nebenbahn – idyllisch, wie man sie sich vorstellt – langsam, gemütlich – wie anno dazu mal eben.

Dampflokomotiven vor dem Ringlokschuppen in Bochum-Dahlhausen. (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Dampflokomotiven vor dem Ringlokschuppen in Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Auf der Drehscheibe des Ringlokschuppens von Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Dampflok 66 002 vor dem Ringlokschuppen von Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Viele Baureihen im alten Bahnbetriebswerk von Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Lok 82 008 in Bochum Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Über 180 Schienenfahrzeuge gibt es in Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Sandwichbespannung im Eisenbahnmuseum von Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Bochum-Dahlhausen – Bilder während der Dreharbeiten aufgenommen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Wasserkran in Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Bochum-Dahlhausen – Bilder während der Dreharbeiten aufgenommen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen – Bilder während der Dreharbeiten aufgenommen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Lok 89 7159 am Bahnsteig. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Das "Schweineschnäutzchen" von 1936 zwischen Dampfloks in Bochum-Dahlhausen. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Lok 10 001 von 1957. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen

Als nächstes begleiten wir Michael Prentel, einen angehenden Lokführer bei einer Ausbildungsfahrt, sowie im Fahrsimulator, beim Aufrüsten der Lokomotive und bei der Kontrolle der Funktionen der Bremssysteme.

Schwerpunkt dieser Sendung ist ein doppelter Geburtstag.
40 Jahre DGEG und 30 Jahre Eisenbahnmuseum Dahlhausen.
Bahnpioniere haben vor 40 Jahren einen Verein gegründet, dessen Namen ein wenig an einen Zungenbrecher erinnert, dessen Abkürzung sich aber ganz gut merken lässt: DGEG, die deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte.
Zehn Jahre jünger, aber ähnlich erfolgreich ist das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, das zu den größten und renommiertesten in ganz Deutschland zählt.

(ESD: 01.07.2007)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Alexander Schweitzer (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)