STAND
AUTOR/IN

Hauptfigur dieses Amerika-Abenteuers ist ein Zug mit Namen "Crescent", "Halbmond". So wird auch New Orleans wegen seiner Lage am Mississippi genannt: "The Crescent City". Hier beginnt die Bahnreise vom Süden der Vereinigten Staaten in den Nordosten.

Zunächst aber bringt der Film Hurrikan "Katrina" noch einmal in Erinnerung und zeigt, wie die Einwohner von New Orleans mit der Naturkatastrophe fertig geworden sind. Im weiteren Verlauf fährt der "Crescent" Orte an, die amerikanische Geschichte geschrieben haben, wie Birmingham, Schauplatz großer Auseinandersetzungen im Kampf gegen Rassentrennung, oder Appomattox, wo der Amerikanische Bürgerkrieg sein Ende fand.

Folge 856 Bilder von einer Amerikareise der besonderen Art

Der Zug "Crescent", gezogen von einer E-Lok nördlich von Washington D.C. (Foto: SWR, SWR - Andreas Stirl)
Der Zug "Crescent", gezogen von einer E-Lok nördlich von Washington D.C. SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Die guten alten Zeiten leben auf einem Wandgemälde in Slidell, nördlich von New Orleans SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Diesellok mit Personenwagen im North Carolina Transportation Museum SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Der Crescent wurde in den 70er Jahren noch längere Zeit von der Bahngesellschaft Southern betrieben. Er hieß damals noch Southern Crescent, was auf der FP7 Diesellok Nr. 6900 auch zu lesen ist. SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Die Union Station von New Orleans, gebaut nach dem 2. Weltkrieg. Heute fahren dort in der Hauptsache Greyhoundbusse ab. Und ein bis zwei Züge am Tag. SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Kurz vor der Abfahrt des "Crescent" um 7.00 Uhr morgens in New Orleans. SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Ein Gebäude in Danville, Virginia, mit dem Gemälde des Unglücks von 1903, als der verspätete Postzug wegen überhöhter Geschwindigkeit eine Holzbrücke hinunter stürzte. Einige Jahre später wurde das Unglück im Song "The Wreck of the old 97" verarbeitet, einem Klassiker der Railroadsongs. SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Dampflok im Transportation Museum in Spencer, North Carolina SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen
Freiheitsstatue in New York nach Sonnenuntergang SWR - Andreas Stirl Bild in Detailansicht öffnen

In West Virginia folgen wir den Spuren einer Waldeisenbahn, die heute Touristen durch eine idyllische Umgebung kutschiert, in der früher Waldarbeiter für wenig Geld geschuftet haben. Auf der Strecke liegt Meridian, der Ort, in dem Countrysänger Jimmie Rodgers zur Welt kam. Er wurde in den 1920er Jahren einer der ersten Popstars in den USA, zuvor arbeitete er jahrelang als Bremser bei der Eisenbahn.

(ESD: 25.10.2015)

Musikliste als PDF-Download

Alle Musikbeiträge im Film zum nachlesen:  mehr...

STAND
AUTOR/IN