Folge 697

Helsinki Richtung Osten – Bahnabenteuer Finnland Teil 1

STAND
AUTOR/IN

Wir haben uns einer 20-köpfigen Reisegruppe der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte angeschlossen mit dem Ziel so viele Finnischen Schienen zu befahren wie möglich. Sieben Tage lang war der Zug unser "Zuhause" auf unserer Rundreise durch Süd- und Mittelfinnland. Generell fahren wir über die Hauptstrecken aber auch jede Menge Extratouren sind eingeplant.

In Helsinki, der Finnischen Hauptstadt beginnt unser Bahnabenteuer. Schon der Hauptbahnhof ist ein Glanzstück des Finnischen Jugendstils. Eine Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn ist der Auftakt.

Unser Sonderzug ist eine historische Triebwagen-Garnitur des Vereins PoRha, was soviel wie Verein der Eisenbahnfreunde Nordfinnlands bedeutet. Der erste Halt ist in Lahti. Hier fahren wir mit der "Dattelschachten", so heißt de Dm7 im Volksmund, alle Stichstrecken um Lahti herum. Besonders schön sind die hellen Abende. Unsere Reise fällt in die Zeit der beginnenden Mitternachtssonne.

Weiter geht die Fahrt über den Eisenbahnknotenpunkt Kouvola nach Kotka und immer weiter Richtung Osten mit Abstechern an die Russische Grenze, z.B. zum Grenz-Bahnhof Vainikkala und wieder zurück nach Lappeenranta dann zur Grenzstadt Imatra und weiter durch die herrlichen Landschaften links und rechts der Trasse der Region Karelien. Unser erster Reisebericht endet in Kareliens Hauptstadt Joensuu.

(ESD: 14.06.2009)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN