Ein schwedisches Sommermärchen – Der Mitternachtssonne entgegen

STAND
Zuglok Taurus (Foto: SWR, SWR - SWR)
Zuglok Taurus SWR - SWR
Das wundervoll nostalgische Bahnhofsgebäude von Mariefred.
Schienenvolvo: Ein alter Volvo aus den 30er Jahren wurde zum Schienenfahrzeug umgebaut. Er dient heute als Inspektionswagen und Schienentaxi.
Lok 2 "Vira" und Inspektionswagen.
Eine Bahnfahrt wie vor hundert Jahren. Hin- und Rückfahrt durch die idyllische Landschaft dauern ca. 45 Minuten.
Mit dem Dampfschiff geht unsere Reise auf dem Mälaren-See weiter bis nach Stockholm.
Eine Oldtimer-Straßenbahn steht zu einer Stadt-Besichtigungsfahrt vor dem Straßenbahn-Museum.
Auch die Reparatur-Werkstatt des Straßenbahn-Museums wird eingehend inspiziert.
Von Stockholm fuhren wir über Uppsala nach Tierp. Hier bekamen wir die "Statens Järnväger"-Dampflok 1200 F von 1914 vor den Zug gespannt. Diese Lok ist auch der "König der Lokomotiven", weil sie die Lokomotive der Königszüge war, bis Gustav Adolf V . Sie zieht uns zum Eisenbahnmuseum in Gävle.
In der Nacht fahren wir durch Mittelschweden nach Lappland. Hier besuchen wir das Norrbotten-Eisenbahnmuseum.
Ein ehemaliges Depot der Ostbahn wurde in den 70er Jahren zum Museum gemacht. Hier lagern "Schätze", die normalerweise der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, und harren auf ihre Weiterverwendung.
Schienenbus nach Gammelstad.
Mit einem Oldtimer-Triebwagen fahren wir auf der Museumsbahn zum Freilichtmuseum Gammelstad (Altstadt von Lulea). Wegen des schlechten Wetters sind aber nur sehr wenige Passagiere ausgestiegen.
Lokwechsel in Vassijaure auf NoHAB.
Rombaksbotn Fjord.
Mitternachtssonne über dem Ofotfjord.
Wasserfassen aus dem See
Unsere Zuglok ab Östersund.
Lokwechsel in Mora.
Turbinenlok M3T.
Lokparade.
Olivgrüne E-Lok.
Alte Kaufmannshäuser aus der Hanse-Zeit.
Dampflok BR Sb, Nummer 1306.
Modellbahnanlage
STAND
AUTOR/IN