Folge 518 Bürgerbahn oder Börsenbahn – 10 Jahre Bahnreform

AUTOR/IN

Es ist genau 10 Jahre her, dass aus der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn die Deutsche Bahn AG wurde. Eine Erfolgsgeschichte oder doch nur ein Flop?

Seit 1.1.1994 gibt es weder die gute, alte Bundesbahn noch die Reichsbahn. Die Bahnreform verwandelt die beiden Unternehmen in die Deutsche Bahn AG mit dem Ziel, mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen.

Die Bahn soll ein produktives Wirtschaftsunternehmen werden. Wettbewerb soll es nun auch auf der Schiene geben.
Da stellt sich die Frage: Bürgerbahn oder Börsenbahn?

Der Steuerzahler soll - so der ursprüngliche Ansatz - immer mehr entlastet werden. Aber er merkt eigentlich nichts davon.
Die Umstellung erfolgte nicht ganz reibungslos. Aus "der Bahn" wurden verschiedene, selbstständige Geschäftsbereiche mit eigenen Verwaltungen und unterschiedlichen Prioritäten. Die Aufteilung in Fern-, Nah- bzw. Güterverkehr und Fahrweg brachte nicht nur Entlastung, sondern auch neue, bisher nicht gekannte Probleme.

Alexander Schweitzer untersucht in diesem Film, ob diese ehernen Ziele der Bahnreform auch tatsächlich erreicht worden sind.

AUTOR/IN
STAND