Der Churchill-Pfeil

Eine Legende auf Schienen feiert 80. Geburtstag. 1939 wurde der sogenannte Churchill-Pfeil in Zürich der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
14:15 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Es handelt sich um einen elektrischen Triebzug, der wegen seiner aerodynamischen Form und knallroten Farbe überall sofort auffiel. Seine erste große Fahrt machte er 1946. Damals luden Schweizer Industrielle den Hobbymaler Winston Churchill zu Malferien am Genfer See ein.

Der Churchill-Pfeil

Alt gegen neu - Der Churchill-Pfeil in Zürich als Publikumsmagnet (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Alt gegen neu - Der Churchill-Pfeil in Zürich als Publikumsmagnet SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Churchill-Pfeil in Zürich. 1939 wurde der Triebwagen für die Landesausstellung in Zürich gebaut. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Churchill-Pfeil in Zürich auf der Überführung Richtung Schaffhausen. 1946 besuchte Churchill die Schweiz. Er machte Urlaub und hielt auch einige wichtige Reden in Zürich, u.a. hielt er am 19.9.1946 seine berühmte Rede an der Uni Zürich, in der er zur Einigung Europas aufrief. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Der Churchill-Pfeil auf der Rheinbrücke bei Eglisau, auf der Strecke Zürich-Rapperswil-Schaffhausen. Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 457 Metern und über dem Rhein eine Höhe von 50 Metern. Sie wurde als Kulturgut von regionaler Bedeutung eingestuft und steht unter Denkmalschutz. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Blick von der Rheinbrücke in Eglisau SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Rheinfall bei Schaffhausen SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Der Churchill-Pfeil am Rheinfall in Schaffhausen auf einer seiner Stammcharterstrecken. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Der Churchill-Pfeil am Rheinfall in Schaffhausen auf einer seiner Stammcharterstrecken. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Brücke über die Thur bei Lichtensteig im Kanton St. Gallen SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Gewartet wird der "Rote Pfeil" im Depot Zürich, rechts Kameramann Lorenz Pagés und Kameraassistent Michael Kirn SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Der Churchill-Pfeil verlässt sein Depot. Die Tagesfahrten beginnen meist in Zürich. SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Der Churchill-Pfeil in Zürich SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen

Für seine legendäre Reise durch die Schweiz wurde Churchill dieser rote Salonzug zur Verfügung gestellt. Er besuchte u. a. Bern und Zürich, wo er von der Bevölkerung jubelnd begrüßt wurde. Am 19. September 1946 hielt Churchill in der Universität Zürich eine visionäre Rede, in der er die Errichtung einer Art Vereinigte Staaten von Europa forderte. Sein Schlüsselsatz: "Let Europe arise." - Lasst uns Europa errichten."

Der Zug hieß fortan Churchill-Pfeil und wurde für Ausflugs- und Sonderfahrten in der Schweiz verwendet, bis er 1979 einen Brandschaden erlitt und später zum Schrottwert verkauft wurde. 1996 kam das Fahrzeug zur Mittelthurgaubahn, wurde wieder in Betrieb gesetzt und verweilte dort bis zur Insolvenz der Firma. 2002 kam der Zug zurück zu den SBB, wo sich seither ein Team von sieben Lokführern um den Unterhalt des Zuges in der Servicehalle G der SBB in Zürich kümmert.

Der älteste Triebwagen im SBB Personenverkehr wird heute rund 50 bis 70 Mal pro Jahr eingesetzt und legt dabei 20.000 Kilometer zurück.

(ESD: 29.11.2019)

EIN FILM VON
STAND