Folge 966 Bilder von den Trambahnen und Schmugglerzügen in Äthiopien

Folge 966 Bilder von den Trambahnen und Schmugglerzügen in Äthiopien

Der Schmugglerzug Richtung Grenze. (Foto: SWR, SWR - Rüdiger Lorenz)
Der Schmugglerzug Richtung Grenze. SWR - Rüdiger Lorenz
Die 100 Jahre alte Awash-Brücke, längst fährt hier kein Zug mehr. SWR - Rüdiger Lorenz
Der neue chinesische Expresszug nach Djibouti. SWR - Rüdiger Lorenz
Bereits beim Bahnbau vor hundert Jahren waren die Schwellen wegen der Termiten aus Metall. SWR - Rüdiger Lorenz
Die alte Strecke wurde vom Wasser teilweise weggerissen. SWR - Rüdiger Lorenz
Addis Abeba ist eine junge Stadt. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist unter zwanzig. SWR - Rüdiger Lorenz
Addis hat ein modernes Nahverkehrssystem. SWR - Rüdiger Lorenz
Der neue Hauptstadtbahnhof, eine Stunde Fahrt außerhalb der Stadt. SWR - Rüdiger Lorenz
Beim Fahrkartenkauf erleben wir eine Überraschung: der nächste Zug fährt erst in einer Woche. SWR - Rüdiger Lorenz
Ein moderner Autotransportzug im Bahnhof von Addis. SWR - Rüdiger Lorenz
Nicht alle Fahrgäste finden die Werbung an den Straßenbahnhaltestellen gut. SWR - Rüdiger Lorenz
Angehende Straßenbahner lernen den Umgang mit der Mittelkupplung. SWR - Rüdiger Lorenz
Eine Straßenbahn mit Namen Leipzig, der Partnerstadt von Addis. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Leitstelle der Trambahn ist in der Hand junger Computerfreaks. SWR - Rüdiger Lorenz
Auf der Anzeigetafel die 'Leipzig' am Meskelsquare. SWR - Rüdiger Lorenz
Am 'Löwen von Juda' gleich gegenüber des alten Bahnhofs sollte man unbedingt einen Kaffee trinken. SWR - Rüdiger Lorenz
Der alte Hauptbahnhof von Addis. SWR - Rüdiger Lorenz
Der Salonwagen des Kaisers ist in bestem Zustand: der Konferenzraum. SWR - Rüdiger Lorenz
Im Morgenlicht fährt ein Trambahnzug der Blauen Linie in die Station ein. SWR - Rüdiger Lorenz
Mit 70 km/h überholt die Tram jeden Stau. SWR - Rüdiger Lorenz
40 Prozent der Mitarbeiterinnen bei der Tram sind Frauen. SWR - Rüdiger Lorenz
Zwei Fußballerinnen nutzen das neue Verkehrsmittel. SWR - Rüdiger Lorenz
Die neue Awash-Brücke mit einem Containerzug. SWR - Rüdiger Lorenz
Jeder Zug bringt 150 Container aus dem 800 Km entfernten Hafen in die Hauptstadt. SWR - Rüdiger Lorenz
Bahnbetriebswerk 'Diredawa' , der einzige Ort, an dem noch einmal die Woche ein Zug auf den alten Gleisen Richtung Djibouti fährt. SWR - Rüdiger Lorenz
Um vom alten Bahnhof 'Matahara' zum neuen zu kommen müssten die Kinder mehrere Kilometer aus dem Ort rauslaufen. SWR - Rüdiger Lorenz
Manchmal verschwinden die Geleise einfach im üppigen Grün. Der Letzte Zug war hier vor 10 Jahren unterwegs. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Alstom Diesellokomotiven im Betriebswerk Diredawa sind aus den 50er und 60er Jahren. SWR - Rüdiger Lorenz
Ein Triebwagen aus den 50er Jahren hat als Teil des BahnCafes überlebt. SWR - Rüdiger Lorenz
Die technische Ausstattung im Betriebswerk 'Diredawa' ist nicht schlecht, was fehlt sind Ersatzteile. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Mechaniker in der Betriebswerkstätte in Diredawa sind in der Lage komplette Motoren zu reparieren. SWR - Rüdiger Lorenz
Wandbild einer Lok von 1902 in einem Bahnbüro. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Alstom-Lok vor dem Zug zur Grenze ist abfahrtbereit. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Fahrgäste machen es sich bequem, die Fahrt wird bis in die Nacht gehen. SWR - Rüdiger Lorenz
Er tauscht Obst, Gemüse und Kat gegen Nudeln, Zucker, Speiseöl. SWR - Rüdiger Lorenz
Eine Alstom Diesellokomotive Baujahr 1971. SWR - Rüdiger Lorenz
Lokführer im Schmugglerzug beim Anfahren. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Schmugglerinnen freuen sich schon auf gute Geschäfte. SWR - Rüdiger Lorenz
Der Zug an die Grenze wird bis in die Nacht unterwegs sein. SWR - Rüdiger Lorenz
Im neuen Zug helfen Stewardessen den Fahrgästen beim Einstieg. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Fahrgäste sind sehr unterschiedlich, locker entspannt oder auch streng verschleiert. SWR - Rüdiger Lorenz
Er meint die Züge seien gut, aber viel zu langsam, wenn er da an Deutschland denke . . . SWR - Rüdiger Lorenz
Es gibt sogar Ruheabteile für die acht Stunden Fahrt. SWR - Rüdiger Lorenz
Jeder findet seinen Platz, auch die streng Verschleierte. SWR - Rüdiger Lorenz
Acht Stunden braucht der Zug von Addis nach Djibouti, fahrplanmäßig. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Lokführer sind noch Chinesen. SWR - Rüdiger Lorenz
Am Containerbahnhof in Djibouti. SWR - Rüdiger Lorenz
Die chinesischen Elektrolokomotiven fahren vor Containergüterzügen grundsätzlich in Doppeltraktion. SWR - Rüdiger Lorenz
Die Elektrolokomotiven für Personenzüge erkennt man an der grünen Schürze. SWR - Rüdiger Lorenz
STAND