Folge 788 Almost Heaven, West Virginia – Waldbahndinos in Aktion

Cass heißt eine Siedlung in den Bergen West Virginias, die aussieht, als wäre die Uhr hundert Jahre zurückgedreht, in eine Zeit, in der die Bewohner noch im nahegelegenen Sägewerk zur Arbeit gingen.

Dauer

Folge 788 Bilder von der Waldbahn in "West Virginia"

Cass, West Virginia, gegründet 1900. Es lebten hier Einwanderer aus Ungarn und Österreich, die in der örtlichen Papiermühle und bei der Eisenbahn arbeiteten. (Foto: SWR, SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt)
Cass, West Virginia, gegründet 1900. Es lebten hier Einwanderer aus Ungarn und Österreich, die in der örtlichen Papiermühle und bei der Eisenbahn arbeiteten. SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt Bild in Detailansicht öffnen
West Virginia SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt Bild in Detailansicht öffnen
Waldbahnlok Shay mit Volldampf bergauf. SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt Bild in Detailansicht öffnen
Waldbahnlok vom Typ Climax im Tal des Greenbrier Rivers. SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt Bild in Detailansicht öffnen

Das Sägewerk ist längst Geschichte, es wurde vor einem halben Jahrhundert Opfer eines Feuers.

Waldbahnlok Shay mit Volldampf bergauf. (Foto: SWR, SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt)
Waldbahnlok Shay mit Volldampf bergauf. SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt

Aber der Ort ist erhalten geblieben und unterdessen ein nationales Kulturgut, ebenso wie die Waldeisenbahn, die von Eisenbahnfreunden und dem Staat West Virginia bereits vor vier Jahrzehnten gerettet wurde.

West Virginia (Foto: SWR, SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt)
West Virginia SWR - Andreas Stirl & Frank Rinnelt

Dazu gehört auch die größte Flotte von Waldbahnlokomotiven in den Vereinigten Staaten.

(ESD: 22.06.2013)

EIN FILM VON
STAND
EIN FILM VON