Folge 773 Eisenbahnmärchen in Bayerisch-Kanada

Unsere Geschichte spielt im Dreiländereck zu Tschechien und Österreich. Nach fast 10jährigem Dornröschenschlaf wird im Bayerischen Wald die Ilztalbahn von mehreren Prinzen und Prinzessinnen wachgeküsst.

Dauer

Die letzten planmäßigen Personenzüge rollten hier vor 30 Jahren. Seitdem ging es mit der Strecke immer nur bergab. Die Deutsche Bahn als Eigentümerin ließ sie vergammeln. Die Politik wollte auf ihr einen Radweg bauen.

Folge 773 Impressionen von der Ilztalbahn

Ausfahrt aus Tunnel (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Ausfahrt aus einem Tunnel bei der Zahnradfabrik SWR - Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Donau-Moldau-Verbund SWR - Ilztalbahn Bild in Detailansicht öffnen

Die Bürger aber nicht. Sie gründeten den Förderverein Ilztalbahn und nahmen in die Hand, was eigentlich Aufgabe des Staates ist, sie setzten ihre 50 Kilometer lange Bürgerbahn selbst wieder instand.

Im Sommer 2011 fuhr der erste Zug auf der Touristenbahn und war gleich ein riesiger Erfolg. An 34 Fahrtagen kamen 28.000 Fahrgäste.

Spiegelung (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Ilztalbahn SWR - Alexander Schweitzer

Momentan fährt die Ilztalbahn in den Sommermonaten immer an den Wochenenden - "Glücklich die Gegend, die das Dampfross durchbraust".

2012 fährt sie zum letzten Mal am 28. Oktober 2012. Danach hält Dornröschen Winterschlaf bis zum nächsten Frühling.

(ESD: 02.09.2012)

EIN FILM VON
STAND