Folge 769 Nächster Halt: Pforzheim-Weißenstein – Von der Brandruine zum Bahnjuwel

"Gnädigst und wohlwollend" wurde 1868 die württembergische Nagoldtalbahn von Horb ins badische Pforzheim genehmigt und sechs Jahre später in Betrieb genommen.

Dauer

Folge 769 Pforzheim - Bahnhof Weissenstein

Bhf Weissenstein (Foto: SWR, SWR - Bettina Bansbach)
Der restaurierte Bahnhof Weissenstein – heute wieder ein Bahnjuwel. SWR - Bettina Bansbach Bild in Detailansicht öffnen
Die Nagoldtalbahn, auch Kulturbahn genannt, auf ihrem Weg nach Weissenstein SWR - Bettina Bansbach Bild in Detailansicht öffnen
Die Kulturbahn bietet Bahnanschluß von Pforzheim bis nach Tübingen SWR - Bettina Bansbach Bild in Detailansicht öffnen
Nagoldtalbahn (Foto: SWR, SWR - Bettina Bansbach)
Nagoldtalbahn SWR - Bettina Bansbach

Heute fährt hier die Kulturbahn entlang, die zwischen Pforzheim und Tübingen pendelt. Sie erschließt das Nagold- und das Neckartal und nebenbei macht sie auch Eisenbahngeschichte erfahrbar. Ein Haltepunkt der Kulturbahn ist "Pforzheim-Weißenstein" – ein württembergischer Bahnhof auf badischem Grund. Bis 1988 war der Bahnhof eine verrottete Brandruine.

Bhf Weissenstein (Foto: SWR, SWR - Bettina Bansbach)
Bhf. Weissenstein SWR - Bettina Bansbach

Heute ist er ein bahnhistorisches Schmuckstück und Heimat der Eisenbahnfreunde Pforzheim. In vielen tausend Stunden Eigenarbeit haben sie dieses Stück Eisenbahngeschichte wiederaufgebaut, den Bahnhof mit Modellbahnleben gefüllt und seine historische Architektur wie Schalterhalle und Warteräume wiederhergestellt.

(ESD: 05.08.2012)

EIN FILM VON
STAND