Folge 748 Vom Bosporus zum Vansee – Bahnabenteuer Türkei

Wir verlassen Istanbul auf Gleisen der ehemaligen Bagdadbahn. Vor uns liegen fast 1.900 Kilometer durch Anatolien bis zum Vansee, dem größten See der Türkei ganz im Osten.

Dauer
Hochgeschwindigkeitszug vor Ankara (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Hochgeschwindigkeitszug vor Ankara SWR - Alexander Schweitzer

"Eisenbahnen sind der Garant des zivilisatorischen Fortschritts", das sagte Atatürk, der Gründer der modernen Türkei, vor bald einem Jahrhundert. Seitdem ist viel Zeit vergangen und wir wollen nun mit dem Zug durch die Türkei auf Entdeckungsreise gehen. Ausgangspunkt ist Istanbul.

Zug und Minarett – mit dem Transasia-Express bei Malatya (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Zug und Minarett – mit dem Transasia-Express bei Malatya SWR - Alexander Schweitzer

Wir verlassen die Metropole am Bosporus vom Bahnhof Haydarpaşa aus auf Gleisen der ehemaligen Bagdadbahn. Vor uns liegt eine fast 1.900 Kilometer lange Bahnfahrt durch Anatolien bis zum größten See der Türkei, dem Vansee ganz im Osten.

Der Vansee ist etwa sieben Mal so groß wie der Bodensee. (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Der Vansee ist etwa sieben Mal so groß wie der Bodensee. SWR - Alexander Schweitzer

Er ist etwa sieben Mal so groß wie der Bodensee und wird mit einer Eisenbahnfähre überquert. Im See soll es aber ein Ungeheuer geben, das auf den Namen "Vanessie" hört. Etwa 90 Kilometer vor der Grenze zum Iran endet diese einzigartige Fahrt durch eine Türkei fernab der Touristenströme.

(ESD: 07.08.2011)

EIN FILM VON
STAND