Folge 730 Das Furkamärchen – die Legende ist über den Berg

AUTOR/IN

12. August 2010: der erste offizielle Zug fährt in den Bahnhof Oberwald im Wallis ein – das Ziel des Wiederaufbaus der legendären Furka-Bergstrecke ist erreicht.

Dauer

Knapp drei Jahrzehnte hat dieser Kraftakt gedauert, nachdem die Bergstrecke 1982 durch den Basistunnel überflüssig und geschlossen worden war.

Ausfahrt nach Kehrtunnel (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Ausfahrt nach Kehrtunnel SWR - Wolfgang Drichelt

Der Arbeit unzähliger Freiwilliger, den sogenannten Fronarbeitern, ist es zu verdanken, dass diese legendäre Bahnstrecke samt Fahrzeugen wiederauferstanden ist. Auf der rund achtzehn Kilometer langen meterspurigen Strecke kommen original Zahnradlokomotiven zum Einsatz, die in königsblau stolz durch das Hochgebirge klettern.

Strecke kurz vor Oberwald (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Kurz vor Oberwald SWR - Wolfgang Drichelt

Wir berichten von der Wiedereröffnung, vom Streckenaufbau, von Schneeräumaktionen, bei denen Stationsgebäude und die Strecke unter den Schneemassen mit dem Echolot geortet werden müssen und vom Aufbau der berühmten Steffenbach-Klappbrücke. Aus dem Furkamärchen im Sommer 2010 Bahnrealität geworden. 

AUTOR/IN
STAND