Folge 653 Zug der Wunder – von Nizza in die Seealpen

AUTOR/IN

Eine landschaftlich überaus außergewöhnliche Bahnlinie mit einer ebenso außergewöhnlichen Geschichte.

Dauer

Blau wie das Meer an der Cote d´Azur so sieht er aus, der "Zug der Wunder". Von Nizza schlängelt er sich über atemberaubende Viadukte die französischen Seealpen hinauf nach Tende, dem früheren Tenda nahe der Grenze zu Italien. Die Strecke wird daher auch Tendabahn genannt.

Triebzug (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Triebzug SWR - Alexander Schweitzer

Mehr als 50 Jahre dauerte der Bau der Normalspurbahn. Im französisch-italienischen Grenzgebiet plante das Militär beim Bau der Bahn mit. Heute wird der Zug von Pendlern und Touristen genutzt. Angelockt vor allem durch das "Tal der Wunder" mit seinen rund 3.500 Jahre alten Felsgravuren in den französischen Seealpen.

Auf dem Viadukt umfährt der Zug den Ort Tende (Foto: SWR, SWR - Alexander Schweitzer)
Auf dem Viadukt umfährt der Zug den Ort Tende SWR - Alexander Schweitzer

Die Landschaft verändert sich laufend. Die ganze Zeit bleibt man auf dieser abwechslungsreichen Strecke wach und aufmerksam. In diesem Tal kann man ganz außergewöhnliche Orte entdecken, anhalten und interessante Ausflüge machen.

AUTOR/IN
STAND