STAND
AUTOR/IN

Was passiert, wenn einem etwas weggenommen wird, das man als sein Eigentum ansieht? Andreas Geiger hat in seinem schwäbischen Heimatort Donzdorf bei Göppingen eine Wiese mit einer Hütte am Waldrand geerbt. Es stellt sich heraus, dass die Hälfte der Hütte auf dem Grundstück des Nachbarn steht - der Großvater hatte sich beim Hüttenbau um rund vier Meter vertan. Der nun folgende Rechtsstreit zwischen der Familie Geiger und dem Besitzer des Nachbargrundstücks wird zum Politikum in der Kleinstadt. Humorvoll und persönlich erzählt der Film von einem skurrilen Grenzstreit.

STAND
AUTOR/IN