Zander mit “Gräwes”

STAND
KOCH/KÖCHIN

Zander:

  • ca. 750 g Moselfisch bzw. 4 Zanderfilets mit Haut
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Sonneblumenöl
  • Pfeffer, Salz
  • 2 EL Zitronensaft

Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft miteinander vermengen, die Zander-Filets von beiden Seiten damit einpinseln und 30 Minuten ziehen lassen. Den marinierten Fisch auf der Hautseite etwa 3 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze grillen.

"Gräwes" (Kartoffelstampf mit Sauerkraut):

  • 4 Scheiben Speck, daumendick
  • 1 Haushaltszwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • ca. 750 g Sauerkraut
  • 6 Wacholderbeeren, andrücken
  • 500 ml Riesling, trocken (alternativ: Apfelsaft)
  • 4 große mehlig kochende Kartoffeln
  • ca. 100 ml Milch
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer
  • 40 g Butter

Den Speck in Würfel schneiden, die Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. Beides mit Sonnenblumenöl in einer Pfanne leicht anbraten. Das Sauerkraut und die zerdrückten Wacholderbeeren zugeben und das Ganze mit Riesling auffüllen, leicht salzen, pfeffern und mit geschlossenem Deckel ungefähr 20 Minuten köcheln lassen. Ggf. etwas Flüssigkeit (Wein oder Apfelsaft) zugießen. Für das Püree die Kartoffeln würfeln, kochen und abschütten. Milch in einem separaten Topf erwärmen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln leicht zerstampfen (aber nicht komplett), die Milch mit den Gewürzen dazugeben und miteinander vermengen. Zum Schluss die kalte Butter unterrühren und das Sauerkraut mit dem Püree vermengen.

Das “Gräwes” mit dem Fisch und Zitronenscheiben servieren. Dazu passt ein trockener Mosel-Riesling oder Weißburgunder.

Traben-Trarbach

Die Rezeptsucherin Frische Sommerküche aus Traben-Trarbach

In Traben-Trarbach soll es Moselfisch mit Gräwes - einer Art Kartoffelstampf mit Sauerkraut - geben. Der Ruderclub 1881 e. V. kann dabei helfen - und zwar in seinem Bootshaus.  mehr...

Die Rezeptsucherin SWR Fernsehen RP

STAND
KOCH/KÖCHIN