STAND
KOCH/KÖCHIN

Normalerweise wird der Schweinepfeffer aus der Wurstbrühe der Hausmacher Wurst mit Mehlschwitze und Blut gemacht. Dazu gibt es traditionell Kartoffelklöße, Wellfleisch (gekochte Bäckchen) und Sauerkraut.

Schweinepfeffer:

  • 900-1200 g Schweinenacken
  • 2 Zwiebeln, grob zerkleinert
  • 1 Zehe Knoblauch, klein geschnitten
  • Butterschmalz
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 200 g Blutwurst (oder 1/2 Tasse frisches Blut vom Metzger)
  • 1-2 Lorbeerblättter
  • Butter
  • Mehl

Das Suppengemüse putzen, waschen, grob zerkleinern und in einem Topf mit Wasser und Salz aufsetzen.

Das Fleisch salzen, pfeffern, mit Zwiebeln, Knoblauch und Lorbeer in Butterschmalz anbraten und danach zusammen mit den Zwiebeln in den Topf mit dem Suppengemüse legen. Das Ganze bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Das fertig gekochte Fleisch herausnehmen und in Würfel schneiden.

Aus Mehl und Butter eine Mehlschwitze herstellen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Die Blutwurst in Stücke schneiden, die Haut entfernen und in die Mehlschwitze geben, mit dem Stabmixer alles gut mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und –wenn nötig- mit Kartoffelmehl schön dickflüssig abbinden. Die Konsistenz sollte am Ende wie frisch gekochter, noch heißer Pudding sein. Die Fleischwürfel und etwas vom gekochten Gemüse dazugeben.

Während die Blutwurst in der Brühe schmilzt, schnell die Kartoffelknödel in siedendem leicht gesalzenem Wasser garziehen lassen.

Kartoffelknödel:

  • 10-12 mittelgroße mehlig kochende Kartoffeln
  • 200-250 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz

Kartoffeln schälen, grob zerkleinern, weichkochen und mit einer Spätzle-/Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Das Mehl und ein Ei dazugeben und mit Muskatnuss und Salz würzen. Alles gut miteinander vermengen und Knödel formen.

Die Kartoffelknödel in siedendem leicht gesalzenem Wasser garziehen lassen.

Das Rezept aus der Sendung

Die Rezeptsucherin Schweinepfeffer aus Kirchheimbolanden

Schweinepfeffer aus Kirchheimbolanden  mehr...

Die Rezeptsucherin in Kirchheimbolanden SWR Fernsehen

STAND
KOCH/KÖCHIN