STAND
  • Petersilie
  • Borretsch
  • Kresse
  • Sauerampfer
  • Kerbel
  • Pimpinelle
  • Schnittlauch
  • 150 g Naturjoghurt
  • 600 g Crème Fraîche
  • 6 Eier
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  • 12 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 EL Butter

Alle Eier hartkochen, pellen und leicht abkühlen lassen. Vier Eier in mundgerechte Stücke schneiden, die übrigen Eier achteln und beiseite stellen.

Die Kräuter kurz waschen, leicht abtrocknen, fein hacken und zusammen mit 200 Gramm Crème Fraîche, Salz, Pfeffer und Senf in einer Schüssel mit dem Zauberstab oder dem Mixer pürieren.

Die grüne Soße in eine große Schüssel geben und die restlichen 400 Gramm Crème Fraîche sowie Naturjoghurt und den Zitronenabrieb untermischen. Hierbei nicht zu lange rühren, damit es schön fest bleibt. Nun die gehackten Eier dazugeben.

Die Kartoffeln waschen, im Topf mit Wasser garen, vierteln und in einer Pfanne mit einem Esslöffel Butter und etwas Salz kurz durchschwenken.

Die Kartoffeln mit der grünen Soße auf Tellern anrichten und mit Kräutersträußchen und Eiervierteln servieren. Dazu passt z. B. auch sehr gut Fisch, etwa Zander.

Das zweite Rezept aus der Sendung

Westerwald

Westerwälder Eierkäs

Eierkäs aus dem Westerwald auf Rosinenbrot  mehr...

Die Rezeptsucherin zu Hause SWR Fernsehen

Westerwald

Die Rezeptsucherin zuhause Eiergerichte zu Ostern

Der bekannte Tenor Johannes Kalpers bereitet einen echten Westerwälder Eierkäse zu, aber eine süße Variante. Und von Susanne Nett gibt’s "Grüne Soße mit Eiern" nach dem Rezept ihrer Oma Gertrud.  mehr...

Die Rezeptsucherin zu Hause SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN