STAND
  • 500 g Rinderhack
  • 1 mittelgroße Zwiebelin Würfel geschnitten
  • 100 g geräucherter Bauch in feine Würfel
  • 2 kleine Bund frische Petersilie
  • Pfeffer, Salz
  • Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Butter zum Einpinseln
  • 1 kg Blattspinat, große Blätter

Butter, Sahne, Salz, 1 Knoblauchzehe Salzwasser aufstellen und die Kartoffeln darin kochen. 1 Knoblauchzehe mit Schale in das Wasser für den Geschmack hineingeben. Kartoffeln schälen und abkochen. Die Kartoffeln durch eine Presse drücken und mit Sahne, Salz, Muskatnuss und kalter Butter verfeinern, mit dem Rührbesen glatt schlagen zu Püree.

Einen Topf mit Salzwasser aufstellen und die gewaschenen Spinatblätter darin weich kochen. In Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen, die Blätter ausbreiten, um diese später befüllen zu können. In einer Pfanne die Zwiebel und den Bauchspeck andünsten. In einer Schüssel das Rinderhack sowie die restlichen Zutaten miteinander vermengen, Speck und Zwiebelmischung dazugeben und abschmecken. Nun ca. esslöffelgroße Fleischstücke auf jeweils ein Spinatblatt geben, diese zuklappen und mit der Nahtseite auf die ausgefettete feuerfeste Ofenform legen. Mit Fleisch- oder Gemüsebrühe die Laubfrösche bis zur Hälfte bedecken und für ca. 20 Minuten im Ofen bei ca. 180 °C garen lassen. Die Laubfrösche auf dem Kartoffelpüree mit etwas Brühe anrichten.
Hierzu empfiehlt sich ein Weißwein trocken oder ein leichter Rotwein.

Die Rezeptsucherin Laubfrösche aus Bietigheim-Bissingen

Die Rezeptsucherin in Bietigheim-Bissingen  mehr...

Die Rezeptsucherin in Bietigheim-Bissingen SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN