Dubaknudeln aus Meßstetten (Foto: SWR)

Dubaknudeln

STAND
  • 3 Eier Größe M
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Vanillezucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 TL Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 kg Mehl
  • 1 Würfel Hefe 42 g
  • Mehl zum Auswellen
  • 2 Liter Raps-/Frittier- oder Sonnenblumenöl
  • Zucker-Zimt zum Wälzen

Zubereitung:

Die Hefe mit etwas Milch in einer großen Schüssel anrühren sowie ca. 1/3 des Mehls hinzufügen und glattrühren.

In einer separaten Schüssel Eier, Zucker und die zimmerwarme Butter, Vanillezucker, Salz und Öl miteinander zu einer schaumigen Masse verrühren. Diese Masse in die Hefe-Milch-Mehlmasse mischen.

Nach und nach die restliche Milch sowie Mehl hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dieser ist ziemlich feucht und muss sich nicht vom Rand lösen, dann wird er auch richtig locker beim Backen.

Die Teigmasse mit einem trockenen Tuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Ein Brett oder eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl ausstreuen, die Teigmasse dazugeben und nochmals leicht im Mehl kneten. Nun zu einem 3 cm dicken Teigling flachdrücken und mit dem Teigschaber 2 cm dicke Streifen abstechen. Diese ausrollen und zu einer Spirale drehen.

So entsteht eine Zigarrenform.

Einen Topf/Friteuse mit dem Öl befüllen und die Teigstücke darin von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Kurz auf einem Küchenkrepp ausfetten lassen und dann noch warm in Zucker-Zimt wälzen.

Am besten schmecken die Dubaknudeln noch warm.

Meßstetten

Die Rezeptsucherin Dubaknudeln aus Meßstetten

In Meßstetten sucht Susanne Nett nach den Dubaknudeln. Eine schwierige Sache, denn das Gericht scheint nicht mehr vielen Menschen bekannt zu sein.  mehr...

Die Rezeptsucherin in Meßstetten SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen