Haller Trambele aus Schwäbisch Hall.  (Foto: SWR)

Haller Trambele

Spätzleteig:

  • Spätzeteig
  • 4 Eier
  • 200-250 g Mehl (405er)
  • etwas Wasser nach Bedarf
  • 1/2 TL Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss

Alle Zutaten miteinander verquirlen bis der Teig reißfest vom Löffel fällt. Ruhen lassen für ca. 15 Minuten.

Knödelteig:

  • 100 g Knödelbrotwürfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 250 ml Milch
  • Muskat, Salz, Pfeffer

Milch auf dem Herd erhitzen. Petersilie waschen und kleinhacken, 1 kleine Zwiebel schälen und fein würfeln.

Die Milch über die Knödelbrotwürfel geben und kurz ziehen lassen. Darf aber nicht komplett aufweichen, lieber Schritt für Schritt die Milch hinzufügen.

Dann die weiteren Zutaten untermischen. Nun die Spätzlemasse ebenfalls unter die Knödelmasse geben und zu einem gleichmäßigen Teig vermengen.

Einen Topf mit Salzwasser aufstellen und aus der Knödelmasse mit zwei Löffeln kleine Nocken (die nochmals etwas platt gedrückt werden) formen. Ins Wasser geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Die fertigen Trambele abtropfen lassen und in einer Pfanne mit Butter von beiden Seiten anbraten. Hierzu einen Ackersalat reichen.

Ackersalat

4 Handvoll Feldsalat, auch Ackersalat genannt) mit 2 EL Rotweinessig, 3 EL Olivenöl, etwas Salz und gehackter Petersilie.

KOCH/KÖCHIN
STAND