Leni und Stefanie Rabenalt sitzen am Stammtisch (Foto: SWR, d:light/Christian Koch)

Die Fallers - Folge 1158

Deutliche Worte

STAND

Bei der Auswertung der Bürgerbefragung zum geplanten Seniorenzentrum wird nicht nur deutlich, dass die Schönwalder über viel Fantasie verfügen, sondern vor allem, dass das Grundstück von Bernd Clemens für die Bebauung wohl deutlich zu klein ist. Bernhard ist zögerlich bei dem Gedanken einer Erweiterung auf die umliegenden Grundstücke. Das Gelände um das Clemens-Grundstück herum gehört Constantin Klumpp.

Bisher weiß nur die Familie, wie es um Karl wirklich steht. Keiner hat etwas nach außen getragen aus Angst vor Klatsch und Tratsch. Mittlerweile kommt Bea jedoch in arge Bedrängnis, denn die Stimmung zwischen ihr und Riedles wird immer schlechter. Die beiden glauben nämlich, Karl sei wieder einmal auf Wanderschaft und hätte sie aufs Neue mit der ganzen Arbeit einfach so zurückgelassen. Bea ist genötigt, den Freunden die Wahrheit zu sagen.

Celine ist früher als gedacht aus Tansania zurück und holt Albert von seiner Therapiesitzung ab. Beide sind glücklich, dass sie endlich wieder zusammen sind. Doch die Freude ist bald getrübt, als Albert seiner Freundin erzählt, wie es um Karl steht. Celine ist tief bestürzt – und kann die Details, die sie von Albert erfährt, besser deuten als ihr lieb sein kann …

Leni sitzt mit Stefanie Rabenalt im Löwen, im Hintergrund - unscharf - sieht man Constantin bei Eva an der Theke stehen (Foto: SWR, d:light/Christian Koch)
Die Schönwalder Bürgerbefragung ist auch für Leni ein großes Thema. Sie sprüht nur so vor Einfällen, was die Gemeinde für ihre älteren Bürger so alles tun könnte. Und vor allem sollte! d:light/Christian Koch Bild in Detailansicht öffnen
Constantin amüsiert sich sehr über das, was er von Leni gerade mitbekommt. Klar, dass er wieder ein wenig mehr Informationen hat, als alle anderen im Ort. d:light/Christian Koch Bild in Detailansicht öffnen
Markus und Evelyn stehen wieder einmal alleine in der Molkerei, von Bea keine Spur! Sie wissen noch nicht einmal, wann Karl endlich wieder zurück kommt. Jedenfalls ist die Arbeit nur zu zweit auf keinen Fall zu schaffen und bei Riedles liegen die Nerven blank. Patricia Neligan Bild in Detailansicht öffnen
Jenny will eigentlich nur helfen und tritt beim übellaunigen Markus Riedle direkt ins Fettnäpfchen! Patricia Neligan Bild in Detailansicht öffnen
Letztendlich raufen sich die beiden trotzdem zusammen und Jenny muss feststellen, dass Bea noch immer nicht mit Riedles über Karl gesprochen hat. Patricia Neligan Bild in Detailansicht öffnen
Nachdem Jenny mit ihr gesprochen hat, fasst Bea sich ein Herz und schenkt Markus und Evelyn reinen Wein ein. Die beiden sind fassungslos. Patricia Neligan Bild in Detailansicht öffnen
Auch Celine ist bestürzt, als Albert ihr von Karls Gesundheitszustand erzählt. Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen