Heinz hilft Evelyn in der Käserei aus (Foto: SWR)

Die Fallers - Folge 1144

Mit allen Tricks

STAND

Franz hat Grund zu feiern! Er hat den Vertrag für den Neubau vorbereitet, fehlt nur noch Karls Unterschrift. Doch da keiner weiß, wann der wieder zurückkommen wird, kontrolliert Hermann zusammen mit Jenny den Vertragsentwurf. Sicherheitshalber – bei Franz weiß man ja nie! Tatsächlich scheint Hermann den richtigen Riecher gehabt zu haben – fast wäre es Franz gelungen, seinen Neffen übers Ohr zu hauen. Diesmal jedoch zieht Franz den Kürzeren.

In Carlottas Brotbox findet sich eine flaumige Raupe, welche von Carlotta sofort als neues Haustier erkoren wird. Es haart nicht, macht keinen Lärm und ist nicht nachtaktiv. Carlotta findet, sie hat das perfekte Haustier gefunden. Jedenfalls möchte sie die Raupe so lange behalten, bis aus ihr ein Schmetterling geworden ist. Doch daraus wird nichts werden, das Tierchen ist zwar klein, aber auch gefährlich!

Bea ist völlig erschöpft, körperlich wie seelisch. Als sie am Morgen erwacht, findet sie unter ihrem Kopfkissen eine Nachricht von Karl – er ist weg. Es hilft nichts – wieder einmal ist der familiäre Zusammenhalt der Familie gefragt! Und krisenerprobt, das sind sie mittlerweile, die Fallers.

Hermann Faller (Foto: SWR)
Hermann hat sich Franzens Vertragsentwurf noch einmal ganz genau angeschaut und so manches entdeckt, was sich nur für einen auszahlen würde. Bild in Detailansicht öffnen
Fast wäre es Franz gelungen, seinen Neffen Karl übers Ohr zu hauen. Dass ausgerechnet Hermann ihm auf die Schliche kommt, damit hätte er nicht gerechnet. Bild in Detailansicht öffnen
Das ist aber mal ein ganz besonders kleines, aber auch ein ganz besonders gefährliches "Haustier", das Carlotta mit nach Hause gebracht hat. Noch weiß Eva nicht, dass das Tierchen für großen Aufruhr sorgen wird. Bild in Detailansicht öffnen
Der Ur-Opa hat einfach immer Zeit für Carlotta. Ganz egal, womit er gerade beschäftigt ist. Bild in Detailansicht öffnen
Heinz ist ein Allrounder! Er hilft Evelyn in der Molkerei aus, so lang Bea noch nicht wieder auf den Beinen ist. Bild in Detailansicht öffnen
Als Bea aufwacht findet sie unter ihrem Kopfkissen einen Zettel von Karl. Er ist weg! Wieder einmal ist er einfach gegangen. Ohne ein Wort ... Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN