Bernd und Bernhard im Bürgermeisterbüro (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)

Die Fallers - Folge 1139

Heißer Stuhl

STAND

Tonis Schinderei in Bernds alter Scheune hat sich gelohnt! Der Sägewerker hat dort nämlich ein Prachtstück von Motorrad gefunden, das er – anstatt sich um den restlichen Müll im Schopf zu kümmern – mit Hingabe poliert. An dem Teil wird er sich eine goldene Nase verdienen, da ist sich Toni sicher. Leider ergeben sich zunächst Wirrungen um den rechtmäßigen Eigentümer des Oldtimers und plötzlich hat noch ein ganz anderer seine Finger im Spiel um den heißen Ofen.

Franzens genaue Recherchen und die ausgeklügelte Planung des neuen Hauses haben Karl zum Nachdenken gebracht und er muss seine ursprüngliche Meinung revidieren. Möglicherweise ist der Neubau tatsächlich ein Gewinn für die ganze Familie. Und je länger er darüber nachdenkt, desto sicherer ist er in seinem Entschluss. Karl gibt Franz grünes Licht für den Gesindehaus-Neubau!

Eigentlich gibt es viele Freiwillige für den Fahrdienst des Schönwalder Bürgerbusses. Doch einzig Leni steuert das Gefährt mittlerweile durch den Schwarzwald. Dass sie keine Schicht auslassen möchte und so tut, als hätte sie alles im Griff hat jedoch einen traurigen Grund.  

Bernd und Bernhard im Bürgermeisterbüro (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Keine guten Nachrichten. Bernd erfährt von Bernhard, dass das Geld für sein Grundstück erst fließen wird, wenn die Scheune leergeräumt ist. Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Bernd hatte sich das ein wenig anders vorgestellt, denn das Geld fürs Grundstück hat er zusammen mit Kati bereits verplant. Bild in Detailansicht öffnen
Doch anstatt Bernds Scheune endlich auszumisten, schraubt Toni an dem alten Motorrad herum, das er dort gefunden hat. Ganz sicher bekommt er ein schönes Sümmchen für das alte Teil. Auch der Käufer ist bereits gefunden. Bild in Detailansicht öffnen
Da hat der Toni wohl etwas in den falschen Hals bekommen, als er dachte, das Motorrad gehöre ihm. Bernds Schopf, Bernds Motorrad! Ganz einfach. Bild in Detailansicht öffnen
Lioba ist schwer beeindruckt von Franzens Neubaumodell. Und so schlimm findet sie es gar nicht mehr, dass der windige Faller bauen möchte, denn sie weiß, wie auch sie ein großes Stück von dem Kuchen abbekommen kann. Bild in Detailansicht öffnen
Franz ist ja immer ein wenig skeptisch, wenn Lioba im Gesindehaus auftaucht. Aber wenigstens verflucht sie ihn diesmal nicht. Bild in Detailansicht öffnen
Eigentlich wollte Leni nur in Ruhe einen Kaffee trinken. Leider geht ihr Plan nicht auf und der Rest des Tages läuft anders als gedacht. Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen