STAND

Evelyn, die nach weiteren Vertriebswegen für die Molkereiprodukte Ausschau hält, ist in Freiburg auf ein leerstehendes Geschäft gestoßen. Optimal für einen Käseladen, in bester Lage und sogar bezahlbar. Eine Gelegenheit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf! Dass Evelyn deshalb sogar schon mit dem Makler des Objekts gesprochen hat, geht selbst Bea ein wenig zu rasant. An Karls Reaktion darf sie dabei noch nicht mal denken! Doch soweit kommt es erst gar nicht.

Tayo könnte glücklich sein. Eigentlich. Er macht im Löwen eine Ausbildung zum Koch und auch in der Berufsschule läuft diesmal alles wie es soll. Doch obwohl Tayo sich wirklich richtig anstrengt, scheint Tu nie zufrieden mit ihm zu sein. Den ganzen Tag soll der Lehrbub nichts anderes tun als Gemüse schneiden. Bergeweise! Tayo will aber nicht nur schneiden – er will endlich an die Töpfe!

Nachdem sie Constantins Heiratsantrag abgelehnt hat, geht Sophie hart mit sich selbst ins Gericht. Es scheint, als würde sie es immer wieder schaffen, im entscheidenden Moment alles kaputt zu machen. Denn wenn sie ehrlich zu sich ist, hätte sie Constantins Antrag nämlich gerne angenommen…

Evelyn, Bea und Johanna im Hofladen (Foto: SWR)
Evelyn ist komplett aus dem Häuschen, als sie Bea und Johanna von dem leerstehenden Ladengeschäft in Freiburg erzählt. Das wäre ideal, um den Hofkäse so richtig präsentieren und verkaufen zu können. Dass Evelyn bereits mit dem Makler gesprochen hat, geht selbst Bea zu schnell! Bild in Detailansicht öffnen
Tayo liebt es zu kochen. Mit seiner Ausbildung im Löwen hat er eigentlich genau das, was er schon immer wollte. Doch Tu lässt ihn nichts anderes machen, als Gemüse zu schnibbeln. Und Tayo juckts in den Fingern - er will endlich an die Töpfe! Bild in Detailansicht öffnen
Sophie hadert. Mit sich, mit ihrer Beziehung zu Constantin, mit ihrer Entscheidung, seinen Heiratsantrag nicht angenommen zu haben. Bild in Detailansicht öffnen
Sophie schüttet ihrem Vater ihr Herz aus und er erfährt von Constantins Heiratsantrag - und die Reaktion seiner Tochter darauf. Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN