STAND

Eva will Tu Bescheid sagen, dass sie es nicht pünktlich in den Löwen schafft, erreicht aber nur dessen Anrufbeantworter. Da die Dorfkneipe noch verschlossen ist, als sie viel später endlich dort ankommt, beschleicht sie ein ungutes Gefühl: Tu müsste längst in der Küche sein und mit der Arbeit begonnen haben. Eva macht sich ernsthaft Sorgen. Seit Tu von Oanhs Beerdigung zurück ist, ist er nur noch ein Schatten seiner selbst. Die Wirtin hat Angst, dass der Freund endgültig zurück möchte nach Vietnam.

Karls Tag ist wieder einmal komplett verplant, eine Baustelle jagt die nächste. Für Johanna muss er im Hofladen einspringen – zumindest, bis Leni vom Zahnarzt zurück ist. Hermanns Schreibmaschine soll er reparieren, in der Molkerei wird er gebraucht, und die Arbeit auf dem Hof macht sich auch nicht von selbst. Sein größtes Problem ist allerdings ein anderes: Karl erfährt von Tayos Ausbilder, dass der Junge sehr unzuverlässig sei und ständig zu spät komme. Karl sucht das Gespräch mit seinem Ziehsohn und erfährt von ihm die ganze Wahrheit.

Johanna am Stammtisch bei Riedle und Schorsch, Eva zapft Bier an der Theke (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Johanna hilft Eva wieder einmal in der Dorfkneipe, so lang Tu noch nicht wieder zurück ist. Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Eva hat Angst, dass Tu nach Oanhs Tod den Löwen verlassen möchte und endgültig zurück in seine vietnamesische Heimat geht. Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Tayo ist Karl sehr ans Herz gewachsen. Und für den Jungen will er einfach nur das Beste. Und das Beste in dem Fall ist, dass Tayo seine Ausbildung beendet ... findet Karl. Johannes Krieg Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN