STAND
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:15 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Bei der aktuellen Auftragslage in der Fallersäge braucht Sophie unbedingt Verstärkung. Spontan engagiert sie Maximilian, mit dem sie im Sägewerk Schwär bereits zusammengearbeitet hat. Maximilian ist auf der Walz – und Toni sofort skeptisch. Er hat nämlich den Eindruck, dass dieser Maximilian an seiner Chefin baggert. Er kann sich gut vorstellen, wie Constantin auf diesen Typen reagieren wird. Und Sophie hat noch keine Ahnung, wie gefährlich ihr Freund werden kann.

Im Rathaus häufen sich die Beschwerden wegen des Mountainbike-Trails. Ständige Manipulationen der Strecke machen das Befahren unmöglich. Bernhard glaubt, den Übeltäter zu kennen und macht sich auf den Weg zum Fallerhof. Er muss Karl in seine Schranken weisen, obwohl er sich jetzt schon vorstellen kann, wie das Gespräch mit seinem sturen Bruder ausgehen wird. Dann präsentiert Frau Heilert ihrem Chef ganz beiläufig einen genialen Plan B.

Eva hat kaum Worte, als Tu plötzlich bei ihr zu Hause auftaucht. Er wurde aus dem Krankenhaus entlassen und möchte sich nun von ihr verabschieden: Tu wird Oanhs Asche nach Vietnam bringen.

Die Fallers - Folge 1060 Ungemach

Carlotta schenkt Tu eine Stoffschildkröte, Eva sitzt dabei (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Während Eva um Worte ringt, schafft es Carlotta ganz mühelos, Tu ein Lächeln abzuringen. Um ihn zu trösten schenkt sie ihm ihre Stoffschildkröte. Tu ist sichtlich gerührt. Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Sophie hat Maximilian, der auf der Walz ist, als Aushilfe engagiert. Toni siehts mit Skepsis. Wäre es nach ihm gegangen ... aber es hat ihn ja keiner gefragt! Sophie fragt ihn sowieso recht wenig, sie bestimmt eher! Johannes Krieg Bild in Detailansicht öffnen
Toni hat es ja geahnt, dass der Neue an seiner Chefin baggert. Er kann sich auch genau vorstellen was passiert, wenn Constantin davon Wind bekommt. Johannes Krieg Bild in Detailansicht öffnen
Constantin ist zwar sehr verliebt in Sophie, aber er wird sie im Auge behalten. Ganz genau so wie diesen Maximilian. Johannes Krieg Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN