Folge 300: Aus dem Lot

Stand
Albert flüstert mit seinem Opa Hermann und umarmt ihn dabei (Foto: SWR, SWR -)

Zu ihrem Geburtstag bringt Karl seiner liebsten Bea das Frühstück sogar ans Bett. Auch Johanna will ihr gleich gratulieren. Beide staunen nicht schlecht, als sie im Flur auf Lioba treffen. Die Kräuterfrau gibt vor, auch sie wolle dem Geburtstagskind gratulieren. Als Johanna und Karl sich auf den Weg nach oben machen, schleicht sie jedoch ins Wohnzimmer um Wilhelms Häuptlingswedel an sich zu nehmen. Hermann gelingt es grad noch, ihr den Holzstab wieder weg zu nehmen, als Lioba fürchterlich zu zetern beginnt und von einem Unglück, dass es abzuwenden gilt faselt.

Im Lauf des Tages zieht ein Sturm über den Schwarzwald herauf. Auch im Löwen ist man froh, in der warmen Stube zu sitzen. Als Franz jedoch hört, dass Ludwig und Toni nicht alles am Sägewerk gesichert haben, schickt er seine beiden Arbeiter noch einmal hinaus. Schorsch und Leo sind entsetzt: Bei diesem Wetter schickt man doch keinen Hund vor die Tür. Leo will den beiden mit dem Auto hinterher, denn draußen tobt mittlerweile ein wahrer Orkan.

Eva und Nico sind auf dem Heimweg von Baden-Baden und fahren geradewegs in den Sturm. Mit knapper Not entkommen sie einem umstürzenden Baum und beschließen, vorsichtshalber in einem nahen Gasthof zu übernachten. Auch auf dem Fallerhof will keine rechte Geburtstagsstimmung aufkommen. Karl muss nur an die Schäden vom letzten Sturm denken und macht sich Sorgen, dass Lioba mit ihrer Vorhersage wohl doch Recht gehabt hat.

Stand
AUTOR/IN
SWR Fernsehen