Folge 292: Rückschlag

STAND

Um Kati bei der Aufstellung ihres Schuldenbereinigungsplans zu unterstützen, kaufen Johanna und Hermann ihr Auto. Natürlich soll sie es auch weiterhin nutzen, aber in den Augen der Bank macht es einen guten Eindruck, wenn Kati auf jede Form von Luxus verzichtet. Auch Rechtsanwalt Henning ist mit seiner Mandantin zufrieden. Die Bank hat dem Verfahren zugestimmt, jetzt fehlt nur noch die Antwort der Versicherung.

Franz besichtigt gemeinsam mit Ludwig das Hotelprojekt von Herrn Durrweiler. Geradezu schwärmerisch führt Franz seinen Mitarbeiter durch die Räume. Dieser kann kaum glauben, dass sein Chef sich auf ein so riskantes Projekt einlassen will: Die Stromleitungen sind in einem desolaten Zustand, die Rohre völlig verrostet und an den Wänden blüht der Schimmel.

Katis Zuversicht schwindet, als Henning ihr mitteilt, dass die Versicherung sich nicht auf den Schuldenbereinigungsplan einlassen will. Sie will nicht glauben, dass alle Mühe umsonst gewesen sein soll. Meisners Vorschlag, die Praxis zu verkaufen, empfindet sie als blanken Hohn. Wenn sie sich weigert, droht jedoch die Zwangsvollstreckung.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen