Die Fallers - Folge 218

Kalte Dusche

STAND

Eva rennt eilig über das Kopfsteinpflaster in Richtung Ernst-Becker-Studio. Schon am ersten Tag ihres Praktikums ist sie spät dran, weil die Straßen im Schwarzwald verschneit sind. Als sie erfährt, dass sie nicht sofort bei einer Filmproduktion dabei sein darf, sondern zunächst im Kopierwerk beschäftigt werden soll, kann sie ihre Enttäuschung kaum verbergen.

Der Postbote hat es endlich geschafft, sich einen Weg durch den Schnee in Richtung Fallerhof zu bahnen. Doch er bringt keine guten Nachrichten: Bernhard hat einen Anwalt eingeschaltet, um eine Teilung des Sorgerechts für Albert zu beantragen. Er hat das Gefühl, Monique entfremdet ihm seinen Sohn absichtlich. Wutentbrannt rauscht Monique aus der Küche. Bernhards Schritt wird Folgen haben! Johanna kann nicht verstehen, warum sich die beiden das Leben so schwer machen.

Inzwischen hat Eva sich recht gut in ihrem neuen Beschäftigungsfeld eingearbeitet. Sie freut sich, dass ihr Chef sie bereits nach kurzer Zeit bittet, die Kopiermaschine allein zu beaufsichtigen. Sie weiß, dass sie damit eine große Verantwortung trägt, denn wenn die Filmrolle nicht rechtzeitig gewechselt wird, kann das die Arbeit eines gesamten Drehtags zunichte machen. Trotzdem lässt sie sich von einem jungen Kollegen überreden, eine kleine Tour durch die Abteilung zu machen. Als sie zurück kommt, hört sie schon von weitem den Alarm!

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen