Die Fallers - Folge 1129

Geheime Mission

STAND
Franziska Hecker steht mit Gepäck vor dem Hofladen, Johanna steht bei ihr (Foto: SWR)
Franziska, die unter ihrem Mädchennamen "Bäuerin für einen Tag" auf dem Fallerhof gebucht hat, lernt Johanna vor dem Hofladen kennen. Die beiden sind sich sofort sympathisch.
Karl freut sich über alle Maßen, dass Franziska auf den Hof gekommen ist. Allerdings behalten die beiden für sich, dass sie sich bereits kennen.
Franziska fühlt sich sehr wohl bei Karls Familie. Und sie ist erleichtert, dass seine Frau auf eine Messe gefahren und nicht im Haus ist.
Johanna hat sich mächtig erschrocken, als Lioba mit lautem Geschrei in die Küche gepoltert kam. So aufgebracht hat sie die Kräuterfrau selten erlebt.
Lioba hat erfahren, dass die Fallers das Gesindehaus abreißen wollen. Sie macht Johanna schwere Vorwürfe! Wilhelm würde sich im Grabe umdrehen, wenn er mitbekommen würde, wie man mit dem ehrwürdigen alten Haus umgeht!
Lioba weiß, dass auch Heinz eine bestimmte Gabe hat - sie möchte, dass er das Gesindehaus auspendelt. Genau so, wie sein Vater Wilhelm das immer gemacht hat.
Als Franz zu dieser Szenerie dazu kommt, flippt er direkt aus - und wird von Lioba erneut verflucht. Allmählich wird das selbst Franz Faller zu unheimlich ...
Na toll! Celine hat wieder einmal Blumen geschickt bekommen. Sicherlich von diesem Dr. Schnösel! Albert überlegt ernsthaft, den Umschlag zu öffnen, der dieses Geheimnis bewahrt. Noch.
Celine bleibt trotz Alberts Eifersucht gelassen. Außerdem war es diesmal nicht Dr. Schröder, der ihr die Blumen geschickt hat. Albert ist sprachlos und Celine freut sich.

Als Karl seine neue "Tagesbäuerin" kennenlernt verschlägt es ihm erstmal die Sprache.

STAND
AUTOR/IN