Bitte warten...

Laible und Frisch Daten und Fakten

Bei den Dreharbeiten zur ersten Staffel wurden verbraucht:

1010 Brötchen, 710 Croissants mit verschiedenen Füllungen 530 Brezeln, 450 Donuts, 416 süße Stückchen (Mohnschnecken, Flachswickel, Nussschnecken etc.), 5 Laib Brote, 10 Schwarzwälder Kirschtorten, 22 kg Sonnenblumenkerne, 13 kg Schokosauce, 48 kg Zuckersirup, 25 kg Mehl.
Darüber hinaus waren über 500 Komparsen im Einsatz, eine Villa brannte mithilfe von Special Effects und es wurde mit einer Büffelherde gedreht.

Stab (Staffel 1):

Regie - Michael Rösel
Buch - Sebastian Feld (Folge 1,2,4,5,6), Anja Massoth (Folge 3)
Produzent - Frieder Scheiffele
Kamera - Thomas Bergmann
Schnitt - André Schömitz
Ton - Rüdiger Fleck
Szenenbild - Benedikt Herré
Kostümbild - Alexander Beck
Casting MM Casting – Manolya Mutlu
Produktionsleitung - Martin Liebig
Redaktion SWR - Thomas Martin
Drehzeit - 4. Juni – 8. Juli 2009
Drehorte - Bad Urach, Dettingen/Erms, Erkenbrechtsweiler, Hohenstein, Reutlingen, Pfullingen, Münsingen


Stab Staffel 2:

Regie: Uli Möller (u. a. „Tatort“, „Die Rosenheim-Cops“, „Ein Fall für Zwei“)
Buch: Sebastian Feld, Anja Massoth (Mitarbeit Folge 9)
Produzent: Frieder Scheiffele
Bildgestaltung: Tanja Häring
Schnitt: Bastian Mattes
Ton: Rüdiger Fleck
Szenenbild: Alexander Wunderlich
Kostümbild: Alexander Beck
Maskenbild: Sonja Fischer-Zeyen
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel
Casting: Manolya Mutlu
Produktionsleitung: Maike Bodanowski
Herstellungsleitung: André Fetzer (Schwabenlandfilm), Michel Becker (SWR)
Line Producer: Hartwig König
Redaktion SWR Thomas Martin, Kerstin Freels

Drehzeit
10. August bis 11. September 2010
Drehorte:
Bad Urach, Dettingen an der Erms,
Metzingen, Hohenstein, Reutlingen,
Pfullingen, Hülben, Römerstein, St. Johann

Bei den Dreharbeiten waren über 500 Komparsen im Einsatz.