Rezepte

Überbackenes Sommergemüse

STAND
KOCH/KÖCHIN
Theresa Baumgärtner

Die Auswahl an frischem Gemüse ist im Sommer besonders groß. Mit wenig Aufwand lassen sich aus den vitaminreichen Köstlichkeiten aus dem Garten Leckerbissen zubereiten, die besonders gut schmecken, wenn sie mit Mozzarella überbacken werden.

Für das Gemüse:

  • 500 g Cherry-Tomaten
  • 3 rote Paprika
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 kleine Auberginen gleicher Größe
  • 3 Stängel Basilikum
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Bund frischer Thymian
  • 375 g Mozzarella
  • 200 g Pasta, z.B. Pappardelle, Risoni

Für den Dip:

  • 0,5 Bund frische Minze
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 1 Bio-Zitrone
  • 300 g Crème fraîche
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle

Sommergemüse (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Den Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen.

2. Ein großes Backblech mit Backpapier belegen.

3. Die Tomaten waschen und auf dem Blech verteilen. Die Paprika waschen, den Stielansatz und das Kerngehäuse herausschneiden. Paprika vierteln und mit der Innenseite nach oben auf das Blech legen. Die ungeschälten Knoblauchzehen dazulegen. Das Gemüse mit Zucker, etwas Salz und Pfeffer bestreuen und mit 1/3 vom Olivenöl beträufeln. Im heißen Backofen auf mittlerer Schiene 10 Minuten rösten.

4. In der Zwischenzeit die Auberginen waschen, halbieren. Die Schnittflächen mit einem scharfen Messer gitterförmig ca. 1 cm tief einritzen Die Auberginenhälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech oder in eine Auflaufform legen und mit restlichem Olivenöl beträufeln und mit etwas Salz bestreuen.

5. Die Tomaten und Paprika aus dem Ofen nehmen. Die Auberginen auf der mittleren Schiene ebenfalls bei 250 Grad ca. 10 Minuten im Ofen rösten.

6. Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

7. Gerösteten Knoblauch aus der Schale drücken und mit den Tomaten, Paprika und Basilikum im Mixer fein pürieren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

8. Thymian abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden.

9. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen, anschließend abgießen und abtropfen lassen.

Tipp: Anstatt der Nudeln passt zu diesem Gericht auch roter Quinoa. Diesen nach Packungsangabe in Salzwasser kochen.

10. Die Backofentemperatur auf 200 Grad Umluft herunterschalten.

11. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und reichlich mit püriertem Gemüse bestreichen. Die Thymianblättchen darauf verteilen und mit Mozzarellascheiben bedecken. Alles wieder in den Backofen geben und den Mozzarella goldbraun überbacken (ca. 15 Minuten).

12. In der Zwischenzeit für den Dip die Minze abbrausen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein schneiden. Knoblauch schälen und fein schneiden. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

13. Die Crème fraîche mit Zitronenschale und etwas Zitronensaft glattrühren. Mit Salz, Pfeffer, etwas fein geriebenem Knoblauch abschmecken. Zum Schluss die fein gehackte Minze unterrühren.

14. Zum Servieren das überbackene Gemüse auf die Nudeln setzen und mit Minz-Crème fraîche-Dip genießen.