Spitzkohlsalat mit Gewürzmarinade und gebratenem Forellenfilet (Foto: SWR, SWR -)

Jacqueline Amirfallah

Spitzkohlsalat mit Gewürzmarinade und gebratenem Forellenfilet

STAND
KOCH/KÖCHIN
Jacqueline Amirfallah

Der Herbst lässt grüßen – der zarte Spitzkohl kommt auf den Teller! Die hellgrünen Blätter verstehen sich gut mit der heimischen Forelle!

Für die süß-scharfe Sauce:

  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Chilischote
  • 5 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz
  • etwas Zucker
  • 60 ml Weißweinessig
  • 1 TL Maisstärke

Für den Salat und Fisch:

  • 600 g Spitzkohl
  • etwas Salz
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 0,5 TL Fenchelsaat
  • 0,5 Bund Dill
  • 0,5 Bund Koriander
  • 0,5 TL Honig
  • 3 EL Weißweinessig
  • 80 g Cashewkerne
  • 1 Prise Kurkuma, gemahlen
  • 4 Forellenfilets mit Haut à ca. 150 g

1. Paprika waschen, putzen, die Kerne entfernen und Paprika grob schneiden.

2. Chili waschen, der Länge nach halbieren, die Kerne ausstreichen und Chili grob schneiden.

3. Ingwer und Knoblauch schälen und grob schneiden.

4. Alles in einen Mixer geben, ca. 150 ml Wasser angießen und pürieren. Dann in einen Topf geben und aufkochen. Mit etwas Salz und Zucker abschmecken, Essig zugeben.

5.Die Maisstärke mit 1 EL Wasser vermischen und ebenfalls zugeben, alles ein paar Minuten köcheln lassen. Dann die Sauce abkühlen lassen.

6. Für den Salat den Spitzkohl putzen, waschen und den harten Strunk entfernen.

7. Spitzkohlblätter in feine Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und leicht salzen. Das Salz gut unterkneten.

8. Anschließend die gesalzenen Kohlstreifen auf ein Sieb geben, 10 Minuten ziehen lassen, so dass das entstandene Wasser gleich abtropfen kann.

9. Währenddessen die Zwiebeln abziehen, in feine Scheiben schneiden.

10. In einer Pfanne die Hälfte vom Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin farblos anbraten. Mit Kreuzkümmel und Fenchelsaat würzen und die Pfanne vom Herd ziehen.

11. Dill und Koriander abbrausen, trocken schütteln und fein schneiden.

12. Die Spitzkohlstreifen gut ausdrücken, mit den Zwiebeln, Dill und Koriander in eine Schüssel geben. Honig und Essig zugeben und alles gut durchmischen, evtl. nochmal abschmecken.

13. Die Cashewkerne in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten. Dann Kurkuma und etwas Salz zugeben und auf einen Teller geben.

14. Die Forellenfilets mit Salz würzen.

15. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Fischfilets darin zunächst auf der Hautseite ca. 3-4 Minuten braten. Dann auf die Fleischseite wenden und nur kurz fertig braten.

16. Die Fischfilets mit dem Spitzkohlsalat auf Tellern anrichten, etwas süß-scharfe Sauce an die Fischfilets geben. Salat mit den Cashewkernen bestreuen und servieren.