Sören Anders im ARD-Buffet Studio (Foto: ard-foto s1/s2-intern - SWR/Christian Koch)

Sören Anders

Sauerkraut-Schupfnudeln

STAND
KOCH/KÖCHIN
Sören Anders

Schupfnudeln sind lecker, Sauerkraut ist lecker – warum nicht auch zusammen! Genießen Sie mit uns den Klassiker aus dem Süden Deutschlands!

Für die Schupfnudeln:

  • 600 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • etwas Salz
  • 4 Eigelb
  • ca. 50 g Weizenmehl, Type 405
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskat
  • 2 EL Butter

Für das Sauerkraut:

  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 150 ml trockener Weißwein (ersatzweise Apfelsat)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Sauerkraut, frisch
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Äpfel
  • etwas Salz

Für die Zwiebelschmälze:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz

Sauerkraut-Schupfnudeln (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser weichkochen.

2. Die gekochten Kartoffeln abschütten, dann mit dem Topf auf die noch warme Herdplatte stellen und gut ausdampfen lassen. Heiße Kartoffeln durch die Presse drücken, schnell die Eigelbe untermengen, Mehl untermischen. Die Kartoffelmasse mit Pfeffer, Salz und Muskat
würzen.

3. Aus der Masse Schupfnudeln, ähnlich wie kleine Zigarren, formen. Die Schupfnudeln im siedenden Salzwasser einige Minuten ziehen lassen, herausnehmen und abtropfen lassen.

4. Für das Sauerkraut die Zwiebel schälen und fein schneiden.

5. In einem Topf 1 EL Butter schmelzen, fein geschnittene Zwiebel zugeben und anschwitzen. Den Wein und die Brühe hinzufügen, Sauerkraut, Lorbeerblätter, zerdrückte Wacholderbeeren, 1 Prise Zucker und etwas Pfeffer zugeben und alles gut vermengen. Zugedeckt das Kraut weich dünsten.

6. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in feine Spalten schneiden.

7. Nach ca. 15 Minuten Kochzeit die Apfelspalten zum Kraut geben und nochmals ca. 5 Minuten das Kraut kochen (die Flüssigkeit des Krauts sollte restlos verkocht sein, dazu evtl. den Deckel abnehmen und bei starker Hitze einkochen). Sauerkraut mit Salz und Pfeffer
abschmecken.

8. Für die Schmälze die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.

9. In einer Pfanne mit Butterschmalz die Zwiebeln goldgelb anschwitzen.

10. Die Schupfnudeln in einer Pfanne mit 2 EL Butter warm schwenken.

11. Sauerkraut in die Tellermitte geben, die Schupfnudeln und geschmälzten Zwiebeln darauf geben und servieren.