Rezepte

Rösti-Variationen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Jacqueline Amirfallah

Für die Rösti:

  • 1 kg Kartoffeln, fest kochend
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Majoran
  • 1/2 Bund Liebstöckel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • etwas Salz
  • 80 g Pancetta, dünn aufgeschnitten
  • 5 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 2 EL Butterschmalz

Für den Quark:

  • 1 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Estragon, Schnittlauch usw.)
  • 300 g Sahnequark (40% Fett)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle

Rösti-Variationen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Kartoffeln schälen und mit einer Röstiraffel in eine Schüssel reiben.

2. Zwiebel schälen und sehr fein schneiden.

3. Knoblauch schälen und sehr fein schneiden.

4. Majoran und Liebstöckel abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

5. Rosmarin und Thymian abbrausen, trocken schütteln, die Nadeln und Blättchen von Zweig streifen und fein schneiden.

6. Die Kartoffelmasse in 2 Schüsseln verteilen und jeweils die Hälfte der Zwiebelwürfel dazu geben.

7. Zur einen Kartoffelmasse Majoran, Liebstöckel und eine Prise Salz geben, gut vermischen und 10 Minuten stehen lassen.

8. Zur zweiten Kartoffelmasse Knoblauch, Rosmarin, Thymian und eine Prise Salz geben, gut vermischen und 10 Minuten stehen lassen.

9. In der Zwischenzeit den Pancetta in feine Streifen schneiden, die getrockneten Tomaten abtropfen und fein hacken.

10. Die Hälfte vom Butterschmalz in einer beschichteten Bratpfanne heiß werden lassen, die Majoran-Liebstöckel-Röstimasse ausdrücken, in der Pfanne zu einem flachen Kuchen formen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten goldbraun braten.

11. Pancetta und Tomaten unter die Rosmarin-Thymian-Röstimasse heben. Die Masse etwas ausdrücken, in eine zweite Pfanne mit Butterschmalz geben und kurz leicht anbraten. Alles in der Pfanne zu einem flachen Kuchen formen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten goldbraun braten.

12. Die beiden Rösti jeweils auf einen gefetteten Deckel oder Teller stürzen, mit der noch ungebratenen Seite nach unten in die Pfanne zurück gleiten lassen und offen ca. 10 Minuten fertig braten.

13. In der Zwischenzeit für den Quark die gemischten Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein schneiden. Kräuter unter den Quark geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

14. Rösti vierteln und auf vorgewärmten Tellern servieren. Zum Kräuterrösti den Kräuterquark anrichten. Dazu passt grüner Salat.