Einfach süß

Rhabarber-Baiser-Törtchen

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Max Ertl

Rhabarber und Baiser ist die perfekte Kombination aus säuerlichem Rhabarber und süßem Topping!

Für den Biskuitboden:

  • 1 Vanilleschote
  • 5 Eier (Größe M)
  • 125 g Zucker (aufgeteilt in 75 g und 50 g)
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 75 g Weizenpuder (Weizenstärke)

Für die Buttercreme:

  • 350 ml Milch
  • 50 g Vanille-Puddingpulver
  • 60 g Zucker
  • 200 g weiche Butter

Für die Rhabarberfüllung:

  • 150 g Rhabarber
  • 15 g Zucker
  • 20 g Vanille-Puddingpulver

Für die Baisermasse:

  • 2 Eiweiß
  • 115 g Zucker

zusätzlich:

  • etwas Johannisbeerkonfitüre

Rhabarber-Baiser-Törtchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

3. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausstreichen. 4 Eier trennen.

4. Das Eigelb, übriges Ei, 75 g Zucker, Vanillemark und eine Prise Salz mit der Küchenmaschine oder den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig aufschlagen.

5. Das Eiweiß und 50 g Zucker mit der Küchenmaschine oder den Schneebesen des Handrührgeräts halbsteif aufschlagen.

6. Das aufgeschlagene Eiweiß unter die Eigelbmasse mischen.

7. Mehl und Weizenstärke mischen und portionsweise mit dem Schneebesen unter die Eiermasse heben.

8. Die Masse auf das vorbereitete Backblech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 10-15 Minuten goldbraun backen.

9. Gegen Backzeitende mit den Fingerspitzen auf die Teigoberfläche drücken. Wenn diese elastisch federt und keine Druckstelle zurückbleibt, ist der Teig fertig gebacken.

10. Den Biskuitboden auf Backpapier stürzen. Den Biskuit mindestens 2 Stunden auskühlen lassen.

11. In der Zwischenzeit für die Buttercreme zunächst 4 EL der Milch mit dem Puddingpulver glattrühren.

12. Die restliche Milch in einem Topf aufkochen, Zucker und angerührtes Puddingpulver zugeben und mit dem Schneebesen unter Rühren nochmal aufkochen und etwa 2 Minuten kochen lassen, dabei immer umrühren.

13. Den Pudding in eine Schüssel umfüllen und direkt auf die Puddingmasse Frischhaltefolie legen (damit sich keine Haut bildet) und den Pudding abkühlen lassen.

14. Rhabarber waschen, schälen und in Stücke schneiden.

15. Rhabarber mit Zucker und Stärke mischen, in einen Topf geben und zugedeckt ein paar Minuten weich dünsten. Dann abkühlen lassen.

16. Aus dem Biskuit-Boden mit einem Ringausstecher Kreise von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen

17. Für die Buttercreme die Butter mit der Küchenmaschine oder den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 5 Minuten cremig rühren. Nach und nach den abgekühlten Pudding unterrühren.

18. Die kleinen Teigböden mit der Buttercreme bestreichen, darauf dünn Johannisbeerkonfitüre streichen und etwas gedünsteten Rhabarber darauf geben. Nach Belieben 2 bis 3 Teigkreise aufeinander setzen.

19. Für das Baiser das flüssige Eiweiß und Zucker in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder den Schneebesen des Handrührgeräts langsam steif aufschlagen.
20. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die Törtchen verteilen. Mit einem Küchen-Flambierbrenner das Baiser sacht abflämmen.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Max Ertl