Rezept

Paprika-Auberginen-Röllchen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Theresa Baumgärtner

Zutaten:

  • 3 rote Bio-Paprika
  • 3 Bio-Auberginen
  • etwas Olivenöl
  • 12 große Basilikumblätter
  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 50 g Rosinen
  • etwas Salz
  • etwas Ringelblumen- und Borretschblüten nach belieben

Paprika-Auberginen-Röllchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

2. Für die Gemüseröllchen Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten garen, bis die Haut Blasen wirft und beginnt schwarz zu werden.

3. Dann herausnehmen, Paprika mit einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen.

4. Die Auberginen waschen, die Enden abschneiden und Aubergine in 5 mm dicke längliche Scheiben schneiden, auf einem Blech verteilen, gleichmäßig mit Olivenöl beträufeln und im Backofen solange rösten, bis sie eine gleichmäßige braune Farbe bekommen.

5. Basilikumblätter abbrausen, trocken schütteln.

6. Von den gebratenen Paprika die Haut abziehen.

7. Die Paprikahälften in der Mitte durchschneiden und jeweils ein Paprikaviertel auf eine Auberginenscheibe legen. In die Mitte je ein Stück Ziegenfrischkäse, ein paar Rosinen und ein Basilikumblatt legen und alles zusammenrollen. Bis zum Servieren die Röllchen kaltstellen.

8. Nach Belieben mit essbaren Blüten dekorieren.