Rezepte

Ossobuco

STAND
KOCH/KÖCHIN
Jacqueline Amirfallah

Für das Ossobuco:

  • 4 Beinscheiben vom Kalb à ca. 250 g
  • etwas Salz
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 l Kalbsfond
  • 1 TL Mehlbutter

Für die Gremolata:

  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Bio-Zitronen
  • 2 Knoblauchzehen

Ossobuco (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Die Kalbsbeinscheiben mit Küchengarn rund binden, salzen, mehlieren und in Butterschmalz rundherum anbraten.

2. Die Zwiebeln schälen, würfeln und hinzugeben, den Knoblauch schälen und grob schneiden. Rosmarin und Thymian abbrausen, trocken schütteln und mit dem Knoblauch zugeben.

3. Kalbsbrühe angießen und ca. 1 - 1,5 Stunden weichschmoren, dabei immer wieder wenden. Am Ende die Beinscheiben vorsichtig aus dem Sud nehmen, warmstellen, den Fond mit Mehlbutter abbinden.

4. Für die Gremolata die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

5. Die Zitronen waschen und die Schale abreiben. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Alles miteinander vermischen.

6. Ossobuco mit der Gremolata servieren. Dazu passt Risotto.