Krautstrudel mit Zwiebelsauce (Foto: SWR)

Rainer Klutsch

Krautstrudel mit Zwiebelsauce

STAND
KOCH/KÖCHIN
Rainer Klutsch

Der Strudel ist international bekannt und beliebt. Rainer Klutsch füllt ihn mit Spitzkohl und Zwiebeln. Dazu gibt es eine leckere Zwiebelsauce.

Zutaten

Für den Strudelteig: :

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 20 ml Pflanzenöl
  • 125 ml Wasser, lauwarm
  • 1 Spritzer Essig
  • etwas Salz
  • 100 g Butter
  • etwas Weizenmehl zum Ausrollen

Für das Kraut: :

  • 1 Zwiebel
  • 400 g Spitzkohl oder Weißkohl
  • 100 g Speisepilze (z. B. Champignons, Austernpilze)
  • 2 EL Butter
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 80 g Sahne

Für die Sauce: :

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Weizenmehl, Type 405
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 Bund glatte Petersilie

Zubereitung

1. Das Mehl, Öl, Wasser, Essig und Salz zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte gut durchgeknetet und öfter mit Schwung auf die Arbeitsfläche geworfen werden. Abschließend die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und den Teig mind. 30 Minuten ruhen lassen.

2. Für das Kraut die Zwiebel schälen und fein schneiden.

3. Spitzkohl halbieren, den Strunk entfernen und den Kohl fein schneiden.

4. Pilze putzen und fein hacken.

5. In einem Topf die Hälfte der Butter erhitzen, Zwiebel darin anbraten. Kohlstreifen zugeben und ebenfalls anbraten. Mit Brühe ablöschen und das Lorbeerblatt zugeben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

6. Bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten kochen. Dann die Sahne zugeben und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig eingekocht ist.

7. Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, Pilze zugeben und anbraten.

8. Das Kraut abschmecken, das Lorbeerblatt entfernen. Gebratene Pilze  unter das Kraut mischen.

9. Die Butter für den Teig in einem Topf schmelzen.

10. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad/Gasherd: Stufe 2-3) vorheizen.

11. Strudelteig mit etwas Mehl bestäuben und auf ein großes sauberes Geschirrtuch legen. Die Hände ebenfalls bemehlen und den Teig noch einmal durchkneten, ausrollen und dann ausziehen. Dafür mit bemehlten Handrücken unter den Teig fahren und von der Mitte aus nach außen über die Handrücken sehr dünn ausziehen, bis er fast durchsichtig ist. (Risse und Löcher ausbessern.)

12. Den ausgezogenen Teig mit etwas flüssiger Butter einpinseln und darauf das gekochte Kraut geben.

13. Den Strudel aufrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit übriger flüssiger Butter bestreichen.

14. Den Strudel ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen goldgelb backen.

15. Für die Sauce die Zwiebeln schälen und fein schneiden.

16. In einem Topf mit Butter die Zwiebeln anschwitzen, mit Mehl bestäuben. Gemüsebrühe zufügen und alles gut verrühren. Unter Rühren die Sauce ca. 6 Minuten köcheln lassen.

17. Die Sauce mit einem Pürierstab leicht pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

18. Petersilie abspülen, trockenschütteln, fein schneiden und unter die Sauce mischen.

19. Den Strudel aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen und anschneiden. Die Sauce dazu servieren.

Noch mehr Strudel-Rezepte

Rezepte Selleriesuppe mit Speckstrudel-Stange

Mit einer heißen Suppe dem Herbst trotzen. Die würzige Selleriesuppe ist einfach in der Zubereitung, die Speckstrudel-Stange ein knuspriger Begleiter.

ARD-Buffet Das Erste

Rezepte Zucchini-Polenta-Strudel

Strudel oder Polenta – das ist hier die Frage. Bei uns nicht, wir kombinieren und genießen das Ganze im Doppelpack!

ARD-Buffet Das Erste

Zora Klipp Mediterraner Hefestrudel mit Tomaten und Paprika

Strudel ist nicht gleich Strudel – heute wird es mediterran herzhaft. Wir packen Tomaten-Paprikagemüse in einen fluffigen Hefeteig. 

ARD-Buffet Das Erste