Rezepte

Kräuterbrot

STAND
KOCH/KÖCHIN
Rainer Klutsch

Kein Picknick, Gartenfest oder Grillparty ohne Brot. Besonders beliebt für das kulinarische Freiluftvergnügen sind Brotspezialitäten, die außen kross und innen besonders luftig gebacken sind.

Zutaten:

  • 0,5 Bund Basilikum
  • 0,5 Bund Oregano
  • 3 Zweige Thymian
  • 300 ml kalte Milch
  • 3 g Honig
  • 1 Eigelb
  • 500 g Weizenmehl (Type 550)
  • 10 g frische Hefe
  • 90 g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • etwas Olivenöl

Hinweis: Es empfiehlt sich, die Brote auf einem Backstein zu backen, wer keinen besitzt, bäckt das Brot auf einem gut mit aufgeheiztem Backblech.

Kräuterbrot (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Basilikum, Oregano und Thymian abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

2. Für den Teig Milch mit Honig und dem Eigelb gut vermischen. Dann das Mehl, Hefe, Butter und Salz zugeben und in der Küchenmaschine zunächst ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe und dann ca. 6 Minuten auf hoher Stufe kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Die gehackten Kräuter untermischen, dann den Teig in der Rührschüssel abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

3. Anschließend den Teig in drei Stücke teilen, diese gut mit Olivenöl einreiben, auf ein Backblech geben und abgedeckt 1 Stunde reifen lassen (oder über Nacht im Kühlschrank reifen lassen).

4. Den Backofen mit Backstein auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Die gereiften Teigstücke flach drücken und mit den Fingern Vertiefungen eindrücken.

6. Die gereiften Teigstücke direkt auf den Backstein legen und ca. 25 Minuten knusprig ausbacken.