Einfach süß

Kleine Zwetschgendatschi

STAND
KOCH/KÖCHIN
Max Ertl

Die Zwetschgen sind reif und dann ist der Zwetschgendatschi auf der Kuchentafel ein absolutes Muss!

Für den Teig:

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 15 g frische Hefe
  • 60 g Zucker
  • 40 ml Milch, lauwarm
  • 0,5 Bio-Zitrone
  • 125 g Butter
  • 1 Ei Größe L
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • evtl. etwas Butter zum Ausfetten
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 30 g Zucker
  • 0,5 TL Zimt, gemahlen

Zusätzlich:

  • 200 g Sahne oder Crème fraîche
  • 10 Tartelette-Förmchen von ca. 8 cm Durchmesser

Für den Teig:

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 15 g frische Hefe
  • 60 g Zucker
  • 40 ml Milch, lauwarm
  • 0,5 Bio-Zitrone
  • 125 g Butter
  • 1 Ei Größe L
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • evtl. etwas Butter zum Ausfetten
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 30 g Zucker
  • 0,5 TL Zimt, gemahlen

Zusätzlich:

  • 200 g Sahne oder Crème fraîche
  • 10 Tartelette-Förmchen von ca. 8 cm Durchmesser

Zwetschgendatschi (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.

2. Die Hefe in die Mulde bröseln, 1 EL Zucker und die Milch zugeben und mit einer Gabel von der Mitte her mit etwas Mehl zu einem Brei verrühren. Diesen Vorteig abgedeckt bei Zimmertemperatur 15 Minuten gehen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Zitrone heiß abwaschen abtrocknen und etwas Schale abreiben.

4. Zum Vorteig weiche Butter, restlichen Zucker, Ei, Backpulver, Zitronenabrieb und Salz geben und mit dem Knethaken zu einem glatte Teigkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Dann den Teig mit der Hand noch 5 Minuten weiter kneten.

5. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen oder über Nacht im Kühlschrank.

6. Die Tartelette-Förmchen dünn mit Butter ausfetten oder mit Backpapier auslegen.

7. Den gegangen Teig in 10 gleichgroße Kugeln formen und diese ausrollen. Die Förmchen damit auslegen. Den Teig mit einer Gabel etwas einstechen und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

8. In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, der Länge nach halbieren, vierteln und entkernen.

9. Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

10. Je etwa 1 TL gemahlene Mandeln auf den Teig in den Förmchen streuen, das verhindert das Matschig werden des Bodens. Den Boden dicht mit den Zwetschgen belegen.

11. Im heißen Ofen die kleinen Zwetchgendatschi ca. 40-50 Minuten backen.

12. Zucker mit dem Zimt mischen und die Zwetschgen damit direkt nach dem Backen bestreuen. Die kleinen Kuchen kurz in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.

13. Sahne aufschlagen oder Crème fraîche glatt rühren.

14. Die abgekühlten Datschi mit Sahne oder Crème fraîche verzieren und genießen. 

 

STAND
KOCH/KÖCHIN
Max Ertl